[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Euratele RPG2

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Dez 19, 2018 5:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: Fr Mär 30, 2018 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 812
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo zusammen

Würde gerne den Thread aus der "Suche"-Ecke hierher verlagern.

Zunächst mal ein paar Schaltpläne vom RPG 2 + Originalmessgerät (welches ich nicht besitze).

Das Messwerk wird mit Ri=1000 Ohm 75 Mikroampere bei Vollausschlag angegeben.Das Schaltbild
zeigt nur den RPG-messrelevanten Teil den Multimeters.

Ich strebe derzeit einen Eigenbau für ein angepaßtes Messgerät sowie den Bau eines Adapters
für Topfsockel und Stahlröhrensockel .Dieser läßt sich mittels eines Oktalsteckers und den passenden
Röhrenfassungen recht einfach herstellen.Die Anschlußbelegungen sind in den Eurateledokumenten
hinterlegt.

Gruß
Roman

Mod Matt : Bilder gehört nicht dir und Quellangabe fehlt. -> entfernt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: Sa Mär 31, 2018 9:50 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 11:51
Beiträge: 871
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

immer wieder tauchen Fragen zu dem Euratele Röhrenprüfgerät auf, hier mal einige Antworten.

Vor Jahren hatte ich ein Euratele Röhrenprüfgerät ohne Vielfachmesser in der Bucht ersteigert.

Bei einem Freund hatte mir ein paar Röhren mit seinem Röhrenprüfer ausgemessen lassen.
Diese Röhren hatte ich als Refenzröhren verwendet.
Nach gründlichem Studium der Schaltung des Vielfachmessers von Euratele setzte ich einfach ein normales analoges Multimeter ein.
Ich habe die Refenzröhren nun mit dem Eurateleprüfgerät und einem analogen Multimeter ausgemessen. Die Messergebnisse habe ich mit Heikos Messergebnissen verglichen und stimmten überein Fehler war unter 10%. Ein Messergebnis hatte einen Fehler von ca. 50% die Erklärung für den Fehler lag in der Messmethode des Eurateleprüfgerätes. Diese Messungen habe ich mit einem zweiten analogen Multimeter wiederholt, diese Messergebnisse waren fast gleich zum ersten analogen Multimeter. Daten analoges Multimeter Vielfachmesser Mellenbach 3 20KOhm/V und Genauigkeitsklasse 1,5
.
Die Messungen

Isolationsprüfung:

Für die Isolationsprüfung der einzelnen Röhren ist der Messbereich auf Gleichstrom 500 µA zu wählen. Bei der Heizung sollte ein Wert von ca. 400µA der Vielfachmesser anzeigen. Bei Kurzschluss andere Elektroden ebenso.
Ansonsten sind alle Parameter aus dem Handbuch zu erlesen.

Emissionsmessung:

Laut Handbuch die einzelnen Einstellungen wählen. Den Messbereich auf Gleichstrom 50mA stellen und messen, laut den angezeigten Zeigerausschlag kann man nun den Messbereich auf 5mA oder 0,5mA wählen.. Bereichswahl des Vielfachmessers entsprechend einstellen. Für die Auswahl ob die Röhre noch brauchbar ist muß der Ablesewert entsprechend laut Handbuch umgerechnet werden.

Die Emissionsmessungsanzeige:

0-40% heißt verbraucht, 41-54% kritisch und 55-100% ist brauchbar.
Laut Handbuch sind 0,1, 1 und 10mA für diese Anzeige vorgesehen. Der Vielfachmesser der mitgeliefert wird hat 0,5,5 und 50mA Messbereich, so sind die Anzeigen entsprechend um zu rechnen.
Sehr ratsam ist es sich Reverenzröhren zu kaufen, damit man seine Röhren besser einschätzen lassen.

Für die Messung der Heizungsdaten der Röhren habe ich zusätzliche Buchsen eingebaut. So kann die Heizspannung und oder der Heizstrom der Röhre eventuell angeglichen werden oder kontrolliert werden.

Gruß Frank





Weitere Literatur: http://www.jogis-roehrenbude.de/Roehren ... ratele.htm

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: Sa Mär 31, 2018 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 812
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Mein Vielfachmeßgerät hat die Bereichseinteilung 50 Mikroampere - 25mA - 250mA.

Ich habe die entsprechenden Beiträge @ jogis röhrenbude gelesen.Wie dort auch beschrieben wird,
ist das Messergebnis von der Gesamtschaltung RPG zum Messgerät abhängig .
.Ich habe auch mit Vorwiderständen und Trimmern experimentiert um
die Werte der "Referenzröhren" annähernd zu erreichen.Bei einem dutzend Röhren waren sieben im korrekten Bereich und fünf wichen völlig ab.
Ich habe mir zum Versuch mal ein Drehspulmesswerk Ri=1kOhm/100Mikroampere bestellt.Dieses entpricht ungefähr dem Original (womit theoretisch eine MB-Erweiterung um 33% dazukommt)
Die Ablesewerte müssen in Prozent umgerechnet werden.Ggf.versuche ich,eine Skala zu entwerfen und in das Messwerk einzufügen,falls sich die Abdeckung öffnen läßt.

Gruß
Roman


Dateianhänge:
valvotek010.jpg
valvotek010.jpg [ 25.26 KiB | 2001-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 10:17 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 11:51
Beiträge: 871
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Roman,
lese doch mal meinen Beitrag danke.

Da stehen Daten drin welche Daten das Meßgerät haben muß.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 812
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Frank

Deinen Beitrag habe ich gelesen,Danke dafür.
Da mein analoges Messgerät stark abweichende Werte zeigt (mit Referenzröhren),
komme ich nun in den Genuß,das Eurateleinstrument "nachzuahmen".Das ist ein unverbindlicher
und relativ kostengünstiger Versuch.
Ich habe mit meinem Multimeter im 25mA Bereich bei 7 von 12 Röhren übereinstimmende Messwerte erzielt,bei den restlichen Röhren waren die Ablesewerte unbrauchbar.
Dazu muß ich anmerken,das die Referenzröhren erst auf einem W20 und anschließend auf einem
Euratele 2 mit Originalmessgerät ziemlich übereinstimmend geprüft wurden.Leider habe ich auf diese
Geräte keinen Zugriff.

Die Gesamtschaltung spielt beim Euratele eben die entscheidende Rolle.Mit manchen Multis mag das
RPG ganz gut harmonieren,mit meinem geht das eher mässig.
Die Röhren,die im (lt.Datentabelle)10mA Bereich geprüft werden müssen,stimmen ganz gut überein.
Im 1mA Bereich sieht das Ganze schlecht aus.Ich besitze kein weiteres Analoggerät zum Vergleich.

Ergänzend möchte ich noch vermerken,daß ich die Versorgungsspannung des RPG auf 220V abgeregelt habe,da es bekanntlich noch aus dieser Zeit stammt.Die Spannungsdifferenz wirkt sich auf das Endergebnis aus.

Gruß und frohe Ostern
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 3879
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin Roman

Ich bitte dich darum, ergänzen von Angabe von Quelle des Bilder nachzuholen. Denn Bild gehört nicht dir.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 3879
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Und dann kommt hier kurze technische Beiträge.

1Kohm und 75µA Vollausschlag, das ist schon brauchbare Daten.

Man will dann auch noch Spannungsabfall wissen: 1Kohm/ 75µA = 750mV (Rechnerisch ist es schon korrekt, 1mA Messbereich hat 750 Ohm Innenwiederstand)

Du brauchst dann eine Instrument, der gleich bzw. bessere Daten als Orginal hat
( weniger gleich bzw. weniger als 1kohm und gleich bzw. weniger als 75µA bei Vollausschlag)
Dann kann man Orginal-Instrument nachbilden.
100µA Instrument lässt definitiv auch einbauen, dafür ist 75µA-Messwert= 100%. Vollausschlag hat Ergebnisse "100% (100µA/75µA)" = 133%.

Es geht natürlich auch mit Digtalmeter zum einbauen.
So ne BILLIG- LCD Ding (PM438) mit 9V Betriebsspannung reicht aus und dann es wird so getrimmt, das es 100mV = 100% angezeigt wird.

Ich will nur sagen, sobald man bessere Instrument als orginal hat , dann hat man auf einmal Leichtigkeit den ersetzen.



Sorry, Frank, nihmt nicht mir persönlich.
Euratele ist keinesfalls Schrott, man müsste wissen, was der kann. Man kann nicht Bosch IXO nehmen und dann mit 14mm lange Betonbohrer ranklemmen und man bohrt damit rum und ruft am Ende: Das isses Müll. Das ist Bullshit, nur Bullshit.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: Mo Apr 02, 2018 11:45 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 11:51
Beiträge: 871
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hier mal den Link für den Vielfachmesser:
https://www.radiomuseum.org/r/euratele_ ... _fuer.html

Der ist für den RPG2

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: Mo Apr 02, 2018 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 812
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Matt

Danke für Deine Ausführung.Wie ich zuletzt beschrieben habe,werde ich mir ein Messgerät mit
133% Skalenendwert bauen.
Ein Forenkollege,von dem ich das Prüfgerät bekommen habe,hatte mir auch einen Adapter für den
Anschluß eines Digitalmessgerätes mitgeliefert.Allerdings hat das mit meinem Billig-Digi nur bedingt
funktioniert (teilweise Meßwerte von fast 200 Prozent) Da werde ich mich später noch mit befassen.

Die Schaltbilder hatte ich gegooglet und heruntergeladen. Die Quelle ist Jogis Röhrenbude und RMorg.
Wenn das ein rechtliches Problem darstellt,lassen wir sie weg.Sie sind ja für jeden Interessierten auffindbar.

@Frank Danke für den Link.

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: Mo Apr 02, 2018 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 3879
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Du kannst da mir mitteilen, welcher Widerstand und Strom beim Vollausschlag (sicher 100µA)

Dann wird ich Weg und Ergebnisse des Rechnung erläutern.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: Sa Apr 07, 2018 0:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 812
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Der Adapter für Topfsockel -und Stahlröhren ist nun fertig.Als Verbindungsleitung dient ein Stück
Steuerleitung 9x1qmm. Diese ist leider ein bischen starr,aber ich hatte nichts besseres da.

Gruß
Roman


Dateianhänge:
Adapter RPG 02.jpg
Adapter RPG 02.jpg [ 80.88 KiB | 1605-mal betrachtet ]
Adapter RPG 03.jpg
Adapter RPG 03.jpg [ 110.7 KiB | 1605-mal betrachtet ]
Adapter RPG 05.jpg
Adapter RPG 05.jpg [ 76.24 KiB | 1605-mal betrachtet ]
Adapter RPG 04.jpg
Adapter RPG 04.jpg [ 78.33 KiB | 1605-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: Sa Apr 07, 2018 7:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 17, 2013 13:56
Beiträge: 640
Wohnort: Oberfell, Nähe Koblenz
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Respekt! Der ist wirklich schön geworden!

Viele Grüße
Max

_________________
Ich sammele keine Radios. - Die haben sich von selbst angesammelt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: Mo Apr 09, 2018 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 812
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Mein RPG2 Ersatzmeßgerät nimmt langsam Gestalt an.

Gruß
Roman


Dateianhänge:
Meßwerkchassis von oben bestückt.jpg
Meßwerkchassis von oben bestückt.jpg [ 102.8 KiB | 1497-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: Do Apr 12, 2018 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 812
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Das Meßwerk ist nun fertig.Erste Testmessungen ergaben eine recht gute Übereinstimmung.
Der Skalenendwert liegt bei 133Prozent / 100Mikroampere.Ich habe mir ein Original-Euratele-Meß-
gerät geliehen um die Meßwerte zu vergleichen.Desweiteren habe ich einen Abgriff für ein digitales
5-Euro-Multimeter mit eingebaut.Die Prüfergebnisse stimmen mich optimistisch.

Die 100-Mikroampereskala muß natürlich übersetzt werden.
30 müA entspricht etwa 40 Prozent,75müA etwa 100 Prozent.

Gruß
Roman


Dateianhänge:
Dateikommentar: Messung mit Euratele Multi
Messung 1 EZ 80 fraglich.jpg
Messung 1 EZ 80 fraglich.jpg [ 106.03 KiB | 1381-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Messung mit Eigenbau.
Messung 2 EZ 80 fraglich.jpg
Messung 2 EZ 80 fraglich.jpg [ 98.9 KiB | 1381-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Messung mit Digi auf Meßbereich 200mV
100mV entspricht 100 Prozent.

Messung 3 EZ 80 fraglich.jpg
Messung 3 EZ 80 fraglich.jpg [ 107.81 KiB | 1381-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Euratele RPG2
BeitragVerfasst: Fr Apr 13, 2018 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 812
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Nächste Kontrollmessung zum Vergleich der Meßeinrichtungen.

EL84 NOS will über die 100% hinaus.

Wie man sieht,liegen die Abweichungen zwischen den Meßwerken im 1-stelligen Bereich.

Gruß
Roman


Dateianhänge:
Messung 3 EL 84 sehrgut.jpg
Messung 3 EL 84 sehrgut.jpg [ 119.66 KiB | 1308-mal betrachtet ]
Messung 2 EL 84 sehr gut.jpg
Messung 2 EL 84 sehr gut.jpg [ 116.9 KiB | 1308-mal betrachtet ]
Messung 1 EL 84 sehr gut.jpg
Messung 1 EL 84 sehr gut.jpg [ 115.73 KiB | 1308-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum