[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Loewe Opta Bella 5710w Sender läuft weg auf UKW

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Apr 17, 2021 5:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Apr 05, 2021 18:48 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 23:01
Beiträge: 29
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo und Guten Tag.
Ich habe eine Frage zu einem Loewe Opta Bella 5710w.
Ich habe die problem Kondensatoren getauscht, die ECH 81 hatte Luft gezogen, wurde erneuert.
Das Skalenseil war gerissen, neu gemacht.
Kontakte wurden gereinigt.
Stecker rein, das Radio spielt wieder gut auf allen Wellen.
Der Lautsprecher kratzte, mit Watte leicht ausgestopft, geht wieder.
Jetzt zum problem:
UKW Sender eingestellt, nach 10 Minuten schwimmt der Sender weg und man muss nachregeln.
Ist das Radio 10 Minuten ausgeschaltet, muss man nach dem wieder einschalten zurückregeln. Nach 10 Minuten Laufzeit muss man wieder nachregeln.
Das nerft total.
Die ECC85 gegen eine "neue" getauscht, gleiches Problem.
Tuner Lötstellen nachgelötet, gleiches Problem.
Mit Kältespray den Tuner behandelt (überprüft), keine Reaktion.
Den Siebelko und Gleichrichter probeweise gewechselt, gleiches Problem.
Was bitte geht hier vor?
Ist das ein thermisches Problem? Wie kann man das abstellen?
Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.
Gruß Achim
:danke:

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 05, 2021 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7672
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Achim,
prüfe mal die Anodenspannung, diese sollte mit der zunehmenden Betriebszeit nicht abnehmen, passiert das aber, dann wäre der Gleichrichter zu wechseln.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 05, 2021 19:21 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 1532
Moin,
wie hast du den UKW-Tuner mit Kaeltespray ueberprueft?
Und ja, meist ist es ein thermisches Problem. Die Anforderungen an den UKW-Oszillator sind hoch und reichen an die eines Quarzoszillators heran. Trotzdem muss er einfach und in Grosserie herstellbar sein. Waehrend der Entwicklung wurden die Bauteile des Oszillators daher so bestimmt und ausgesucht, dass der Temperaturgang auskompensiert wird. Weil man auf die Spulen schlecht Einfluss hat, sind es keramische Kondensatoren im Oszillatorkreis, deren Temperaturgang zur Kompensation herangezogen wird. Zumindest frueher konnte man die mit unterschiedlichen Temperaturgaengen herstellen und bekommen, listenmaessig. Ein leichtes Wandern in der Aufwaermphase ist oft nicht vermeidbar. Wie stark wandert dein Oszillator denn aus? Und ist er nach 10 Minuten stabil?

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 06, 2021 10:07 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 23:01
Beiträge: 29
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo und Guten Tag.
Danke für die Antworten.
Harry, den Gleichrichter und den 50+50 Elko hatte ich probeweise gewechselt, da war kein unterschied, ich werde aber noch einmal messen.
Welche Werte sollte ich messen, was muss ich haben?

Peter, ich habe verschiedene ECC 85 ausprobiert wo ich wusste das die OK sind.
Bei einer guten gebrauchten ECC 85 läuft der Sender weg bleibt dann stabil stehen.

Jetzt kurios, bei einer "neuen" ECC 85 verabschieden sich nach dem Einschalten langsam die Sender von 87 bis 91 MHZ, die werden immer schlechter und sind dann einfach weg :?:

Wechsel ich im Betrieb die neue ECC 85 gegen die gut gebraucht, "schwups", sind alle Sender wieder da, schwimmen dann aber nach 10 Minuten wieder weg und bleiben stabil stehen.
Ich habe das Kältespray gezielt eingesetzt und zum auch Schluss mal "geflutet" aber :?:

Ich muss dazu sagen, das Radio lag ca. 30 Jahre unter Kartoffelsäcken in einer Scheune, also keine guten Bedingungen für eine Reparatur.
Das Gerät spielt für ein Bella wirklich gut, aber der Tuner :( Mich reizt hier die Suche nach dem Fehler, wo ich nicht weiter komme.

Ich war jetzt länger nicht hier im Forum und bedanke mich für alle Antworten.
Gruß Achim

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 06, 2021 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 26, 2011 20:44
Beiträge: 2188
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

hier ist eine wirklich gute Ausarbeitung zu dem Thema Reparatur von Ukw Tunern:

https://www.radiomuseum.org/forum/defekte_und_reparaturansaetze_bei_ukw_tunern.html

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.

ollisTubes bei odysee
ollisTubes bei Youtube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 06, 2021 14:08 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 23:01
Beiträge: 29
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen.
Ich weiss nicht was ich sagen soll.
Ein wirklich aussergewöhnlicher Bericht.
Es wird genau das beschrieben was mich seit 2 Wochen beschäftigt.
Eine Bibel für die Tuner Repararur die mir absolut weiter hilft.

Vielen Dank Oliver für den Bericht :super:

Ich werde mich jetzt auf die Suche machen und dann meinen Bericht hier mitteilen (kann aber etwas dauern).

Danke an alle,
Gruß Achim

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 06, 2021 18:33 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 23:01
Beiträge: 29
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo.
Ich hätte da noch eine Frage zur ECC 85.
Die Anodenspannung sollte laut Datenblatt bei 230 Volt liegen, richtig???
Schalte ich das Radio ein messe ich über 200 Volt, dann sinkt alles sehr schnell auf 168 Volt ab.
Ist das OK oder liegt hier ein Fehler vor.

Danke und Gruß
Achim

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 06, 2021 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7672
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Die Anodenspannungswerte an den Röhrenelektroden sind natürlich immer bei beheizter Röhre angegeben, im Moment des Aufheizens spielt die Höhe keine Rolle. Während des Betriebes aber muss Sie mit einer geringen Toleranz (max.5%) Konstant bleiben

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 06, 2021 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3880
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wo genau wurde diese Spannung denn gemessen ?

Hast Du einen Zwischensockel, daß Du an der Röhre im Betrieb messen kannst ? In dem Fall wären es auch zwei Spannungen, und zwar an den Pinnen 1 und 6.

Oder hast Du den Tuner aufgemacht und von unten gemessen ?

Grundsätzlich, wie Harry schon schrieb: die Spannungen müssen nach der Aufheizphase stabil sein, sonst liegt noch ein ganz anderes Problem vor.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 06, 2021 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3880
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Oliver, den Artikel aus dem rm habe ich jetzt erst gesehen.

Meine Güte, der ist mal erschöpfend und ausführlich. Vorbildlich geschrieben. Der Schreiber hat ein enormes Hintergrundwissen. Danke fürs Verlinken.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Apr 07, 2021 13:42 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 23:01
Beiträge: 29
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo.
Danke Harry, mein Fehler, sicher muss die Röhre sich erst aufheizen.

Holger, ich war zu voreilig, klar sind es zwei Spannungen.
Ich messe mit offenem Tuner von unten, auf Pin1 habe ich 168 Volt und auf Pin6 habe ich 78 Volt und nach einiger Zeit 0 Volt.
Deshalb nicht die volle Leistung beim Empfang, sowie das weglaufen und verstummen des Senders.
Ist da ein Keramikkondensator oder Widerstand defekt?

Im Tuner ist alles sehr beengt und die Bauteile habe ich auch nicht da.
Sollte ich das Radio doch schlachten?
Nein ich versuchs weiter.

Hat jemand noch eine Idee?

Danke und Gruß Achim

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Apr 07, 2021 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7672
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Auf keinen Fall schlachten, weil bei verschwindender Anodenspannungen am Pin 6 der ECC85 kommen nur wenige Bauelemente im Tuner in Frage
Hier könnte es der R5 mit 47K sein, der zu prüfen wäre. Der darf aber nicht aufgrund von Überlastung (Hitze) defekt gegangen sein, dann wäre vermutlich ein "Kerko" defekt.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Apr 11, 2021 21:12 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 23:01
Beiträge: 29
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo.
Ich komme hier nicht weiter, ich versuche es mit einem anderen Tuner.
Es gibt ja hier im Forum die Rubrick suchen, vielleicht hat jemand noch etwas zu Hause liegen und würde es mir verkaufen.
Bin mal gespannt.
Gruß Achim

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Apr 11, 2021 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 7672
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Was genau hat denn die Abarbeitung des letztern Tipps ergeben ?

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 12, 2021 17:59 
Offline

Registriert: Mo Nov 12, 2018 23:01
Beiträge: 29
Wohnort: Rothaargebirge
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Harry.
Ich habe die Wiederstände gemessen, die sind alle OK.
Dann ging es an die keramischen Kondensatoren.
Dabei habe ich die Leiterbahn der Platine beschädigt.
Na ja, habe sie mit einem super kleinen Draht überbrückt und der Tuner ging wieder.
Es ist halt alles sehr beengt dort auf 8x8 cm.
Ich finde den Übeltäter nicht.
Jetzt noch einmal für Dumme: Es sollte doch an jeder Anode (1+6) an der Röhre ECC85 die gleiche Spannung anliegen, oder?
Da kann doch dann nur ein Kondensator im Tuner defekt sein.
Das Radio spielt sonst wirklich gut, man merkt aber beim Empfang fehlt was an Empfindlichkeit und Särke und natürlich das Weglaufen.
Ach so, ich habe im Bertieb noch einmal mit Kältespray leicht auf die Bauteile gesprüht, keine Änderung.

Danke für Eure Mühe
Achim

_________________
Neu kaufen kann jeder, reparieren die Wenigsten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum