[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Warum Metallgehäuse im Regel-Trenntrafo nicht geerdet?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Dez 08, 2021 0:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Okt 24, 2021 1:10 
Offline

Registriert: Sa Nov 14, 2020 19:18
Beiträge: 16
Wohnort: Kelkheim a.Ts.
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Liebes Forum,

mit etwas Glück bin ich zu einem Regel-Trenntrafo RT 5A von Grundig gekommen. Etwas überrascht habe ich festgestellt, dass das Metallgehäuse nicht an den Schutzleiter angeschlossen ist. Gemäß der Bedienungsanleitung von Grundig soll das auch so sein: "...nach Schutzklasse II, d.h. ohne Schutzleiteranschluss aufgebaut"

Mir ist klar, dass auf keinen Fall der Schutzkontakt auf die Schukosteckdose der Sekundärseite geführt werden darf.

Das Metallgehäuse hat jedoch keine elektrische Verbindung zum Schutzkontakt der Sekundärseite.Ich frage mich daher, warum das Metallgehäuse nicht an den Schutzkontakt angeschlossen ist. Schließlich könnte ja das Gehäuse etwa bei einer sich lösenden Verbindung im Gehäuse ggfs. Netzspannung haben.

Gibt es da einen Grund, den ich übersehe? Würde ansonsten das Gehäuse mit dem Schutzleiter verbinden.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 24, 2021 3:57 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mär 28, 2009 1:04
Beiträge: 298
Wohnort: Nordbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
ich würde nicht an einer Schutzklassen-Änderung herumbasteln, denn das hat durchaus einen Sinn:
https://www.elektrikerwissen.de/schutzl ... bsmitteln/
https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzklasse_(Elektrotechnik)

Viele Grüße, Michael


Zuletzt geändert von omega am Mo Okt 25, 2021 15:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 24, 2021 7:01 
Offline

Registriert: Sa Apr 04, 2015 21:47
Beiträge: 289
Wohnort: Dortmund
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Mit derselben Wahrscheinlichkeit dass ein Fehler auf der Primärseite das nicht geerdete Gehäuse auf Spannung gegen Erde legt, könnte aber auch ein Schluss von einem der sekundären Leiter gegen ein geerdetes Gehäuse auftreten. Und dann hast du am Ausgang wieder ein Bezugspotential gegen Erde...also keinen Trenntrafo mehr...
Wenn ausdrücklich Schutzklasse 2 erwähnt und an dem Gerät nichts verbastelt ist, hat also alles seine Ordnung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 24, 2021 13:24 
Offline

Registriert: Fr Nov 18, 2011 0:30
Beiträge: 566
Wohnort: Mannheim
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
dachbodenbastler hat geschrieben:
... Schließlich könnte ja das Gehäuse etwa bei einer sich lösenden Verbindung im Gehäuse ggfs. Netzspannung haben.

Bei einer sich lösenden Verbindung kann normalerweise noch nichts passieren. Schutzisolation (Schutzklasse II) ist üblicherweise 1-Fehler-sicher.
Beispielsweise müssen Isolationen doppelt (oder "verstärkt") ausgeführt sein, Luft- und Kriechstrecken müssen größer sein, angelötete Drähte müssen gegen Versagen der Lötstelle gesichert sein, z. B. durch zusätzlichen Isolierschlauch oder Klebstoff, ...

Bei Erdung über Schutzleiter (Schutzklasse I) bemerkt man beispielsweise das Versagen der Schutzleiterverbindung (irgendwo auf der gesamten Strecke zum Hauserder) nicht. Dann stehen im Fehlerfall alle Gehäuse, die am Schutzleiter angeschlossen sind (ggf. im gesamten Haus), unter Spannung.

Wenn man (als Konstrukteur) wählen kann, ist Schutzisolation der Schutzerdung vorzuziehen.

Bernhard

Ergänzung: In der Werkstatt finde ich isolierte Gehäuse besser: Sollte ich zufällig mit dem Phasenleiter in Berührung kommen und berührt meine andere Hand gleichzeitig das Trenntrafogehäuse, bin ich froh, wenn dieses nicht geerdet ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 25, 2021 0:46 
Offline

Registriert: Sa Nov 14, 2020 19:18
Beiträge: 16
Wohnort: Kelkheim a.Ts.
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Okay danke, das kann ich nachvollziehen. :danke: Da das Gerät in gutem Zustand ist bleibt also alles so wie von Grundig vor gut 40 Jahren mal vorgesehen.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 25, 2021 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 06, 2012 15:03
Beiträge: 1461
Bei meinem Müter Stelltrenntrafo ist grüngelb mit dem Gehäuse verbunden...

_________________
Gruss Nad

„Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht. Vergessen Sie bitte nicht, die Antenne zu erden!"

Ein Leben ohne Röhrenradios ist möglich, aber sinnlos

möge die Emission mit Dir sein...

nach dem allerletzten Radio ist vor dem allerletzten Radio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 25, 2021 15:03 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mär 28, 2009 1:04
Beiträge: 298
Wohnort: Nordbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
nflanders hat geschrieben:
Bei meinem Müter Stelltrenntrafo ist grüngelb mit dem Gehäuse verbunden...

...dann wird er eine andere Schutzklasse sein.

Viele Grüße, Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 25, 2021 21:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 23:02
Beiträge: 744
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
@Stefan:
Deine Bedenken waren ja, dass du solch ein (nicht schutz-geerdetes) Metallgehäuse nicht gerne anfassen magst.
Kann ich verstehen.
Vielleicht - ich kenne deinen Trenntrafo nicht - kannst du ja ein (mit ausreichenden Lüftungsschlitzen versehenes, stabiles) Kunststoffgehäuse als Ummantelung um das Metallgehäuse konstruieren, und alle metallischen Schalt- und Stell-Handgriffe gegen solche aus Isoliermaterial austauschen.

Aber an der Schutzklasse würde ich unter keinen Umständen etwas ändern, ist ja auch mehrmals schon erläutert worden.


Gruß
Georg

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum