[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Moderne Platten in alter Truhe

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Jul 22, 2024 2:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Moderne Platten in alter Truhe
BeitragVerfasst: So Mai 14, 2023 3:54 
Offline

Registriert: So Mär 05, 2023 17:49
Beiträge: 15
Wohnort: Münnerstadt
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Moin, ich bastle ja immer noch an meinem alten PE rex
in meinem Grundig 7062 w3D rum. Langsam frage ich mich aber ob das alles überhaupt Sinn macht. Ich möchte ja nicht nur dass das ganze theoretisch funktioniert, sondern auch tatsächlich Musik damit hören. Gute alte Platten der 60er und 70er Jahre, aber auch das eine oder andere ganz neue. Je mehr ich lese desto mehr Zweifel habe ich (Plattenfräse,...) . Nun ist es so dass ich nicht unbedingt auf Originalität bestehe. Lange Rede,kurzer Sinn, würde es für mich nicht mehr Sinn machen den rex auszubauen und einen neueren Plattenspieler einzubauen? Ist das überhaupt so einfach möglich und wenn ja, welchen würdet ihr empfehlen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Platten in alter Truhe
BeitragVerfasst: So Mai 14, 2023 6:41 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2022 17:13
Beiträge: 921
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Moin Harry,
falls, trotz der relativ großen Gemeinschaft von Rex-freunden, keine Teile mehr zu bekommen sind, geht natürlich auch ein Umbau auf einen modernen Dreher.
Die neuen Dreher gibt's natürlich nur noch mit einen Stereo Abtastsystem, dein Radio aber ist nur für eine, wenn auch Kraftvolle Wiedergabe in Mono konzipiert.
Alles kein Problem, weil die beiden Stereokanäle sich mittels wenigen Widerständen zu einem Monosignal kombinieren lassen.
Der neue Dreher sollte zwecks Signalanpassung, einer mit dem preisgünstigen Kristall Abtastsystem sein, die es bereits fürn "Hunni" gibt.

_________________
M. f. G.
fritz


- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Platten in alter Truhe
BeitragVerfasst: So Mai 14, 2023 7:41 
Offline

Registriert: So Mär 05, 2023 17:49
Beiträge: 15
Wohnort: Münnerstadt
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Ok. Wieder eine Menge Info für jemand so ahnungslosen wie mich. Eigentlich hatte ich den pro ject elemental ins Auge gefasst, auch weil die abmaße ja begrenzt sind. Wäre das möglich?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Platten in alter Truhe
BeitragVerfasst: So Mai 14, 2023 8:07 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2022 17:13
Beiträge: 921
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
....der "Pro Ject Elemental" Dreher ist für mich eher eine Design Studie und für diesen Preis zu teuer......

_________________
M. f. G.
fritz


- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Platten in alter Truhe
BeitragVerfasst: So Mai 14, 2023 8:14 
Offline

Registriert: So Mär 05, 2023 17:49
Beiträge: 15
Wohnort: Münnerstadt
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Und technisch machbar? Wie funktioniert der Umbau auf mono?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Platten in alter Truhe
BeitragVerfasst: So Mai 14, 2023 8:38 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2022 17:13
Beiträge: 921
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
....eine von den Abmaßen passende Dreher Mechanik zu finden, macht schon eine längere Suche notwendig.
Schaue auch mal zu den ex DDR Spielern die noch zahlreich und günstig auf dem gebraucht Mark angeboten werden.
Ein Tonarm mit nem Stereo Abtastsystem beinhaltet ein zweipoliges dünnes Koaxialkabel, das aus zwei isolierten Kabel und einem äußeren metallischem Abschirmgeflecht besteht die auf einen DIN- oder 2 Cinch Stecker enden. An die zwei isolierten Kabel werden je ein ca. 47K/0,125 W belastbarer Widerstand angelötet, dessen Enden dann wieder zusammen gelötet werden, schon hast du einen Mono Ausgang, der dann per Bananenstecker in die TA/-Buchse des Radios eingesteckt wird, das Abschirmgeflecht dann auch in einem Bananenstecker enden lassen und in die zweit Buchse stecken.
Die Widerstände mittels Schrumpfschlauch überziehen und so kurz wie möglich an den Stecker führen, das Abschirmgeflecht sollte so weit wie möglich die beiden innenliegende kabel bedecken, sonst brummts verstärkt.

_________________
M. f. G.
fritz


- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Platten in alter Truhe
BeitragVerfasst: So Mai 14, 2023 9:28 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 22:12
Beiträge: 2754
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Natürlich kann man einen modernen Plattenspieler in eine alte Truhe einbauen - ist halt Geschmackssache. Für mich wäre das nichts, weil damit alles verhunzt ist. Dann würde ich mich lieber für eine der Kompaktanlagen der 70er Jahre entscheiden, die es für kleines Geld noch in großer Zahl gibt. Für mich muss das einfach zusammen passen, aus einem Guß und stimmig sein.
Wenn man wirklich in hoher Qualität neuzeitliches Vinyl hören will, dann ist das eh der völlig falsche Weg mit einem Röhrenradio. Und hört man eher die Platten der 50er und 60er Jahre, würde ich bei dem Rex bleiben, denn genau dafür wurde er gebaut. Kombinationen unterschiedlicher Zeitepochen sind nie wirklich befriedigend, sind nicht Fisch und nicht Fleisch.
Das ist aber nur meine persönliche Meinung.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Platten in alter Truhe
BeitragVerfasst: So Mai 14, 2023 9:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 21:39
Beiträge: 1242
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Mein Senf dazu: Einen zweiten Systemträger besorgen,evtl aus einem Schlachtgerät. In Diesen setzt man ein (preiswert erhältliches) China-System ein.
Das erfordert ein bischen Kreativität,aber man hat dann ein originales System für die alten Platten und ein Modifiziertes für Stereo-Schallplatten.
Ich habe das beispielsweise mit meinem Philips 1003 gemacht.

_________________
Grüße aus dem Rheinland
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Platten in alter Truhe
BeitragVerfasst: So Mai 21, 2023 17:27 
Offline

Registriert: Di Dez 07, 2010 21:36
Beiträge: 61
Wohnort: 27721 Ritterhude
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo,

zu dem Thema kann ich nur bestätigen, was schon "in der Luft" liegt, und zwar, der REX ist nicht der Dreher, der mit neuen Scheiben gut klarkommt. Egal, ob die Nadel grad neu eingesetzt wurde und alles wirklich optimal eingestellt ist, bei sehr dynamisch gepressten Platten hoppelt die Nadel im Basstakt. Dieses System hat schlichtweg für die Tiefenschrift moderner Platten eine zu geringe Nachgiebigkeit. Es ist mehr oder weniger Glück, wenn mal eine aktuelle Platte ohne zu springen durchläuft. Richtig heftig wird es mit den 180g-Pressungen. Die werden zwar korrekt abgestapelt, hoppeln aber wie verrückt.
Einzige Lösung: Den Musikgeschmack komplett auf "ohne Kickbass" umstellen.

Viel Erfolg mit dem Umbau und Grüße,

Carsten.

_________________
Die Kathode: so gefährlich, dass sie hinter Gitter muss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum