[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Ein alter Ami...

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Sep 24, 2021 11:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein alter Ami...
BeitragVerfasst: Do Aug 26, 2021 22:22 
Offline

Registriert: Di Sep 10, 2019 10:26
Beiträge: 87
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
...oder, wie ein im RM gelistetes Gerät zufälligerweise bei mir landete...

In den Kleinanzeigen wurde ich auf ein amerikanisches Portable-Fernsehgerät aufmerksam gemacht, welches in unseren Breitengraden wohl eher selten ist. Da mich sowas reizt, schlug ich zu. Darüber hinaus, war der Apparat günstig und Versand möglich, weil wie immer, am anderen Ende der Republik ansässig.

Der Verkäufer hatte sehr gut verpackt, das Gerät kam unbeschadet an.

Es handelt sich um einen 19" RCA VICTOR S/W portable. Eine genaue Typenbezeichnung konnte ich nicht ausmachen, diese steht auch nicht im RM, da dort exakt mein Gerät gelistet wurde. Es ist in originaler 120V-Ausführung.

Ergänzt wurde, wohl vor weit über 30 Jahren, eine kleine Platine mit einem Transistor, welche erlaubt, den hiesigen Bild-Ton-Abstand zu empfangen, und somit das Fernsehen in Deutschland auf diesem Gerät möglich zu machen.

Das Gerät stand leider offensichtlich einige Zeit feucht, einige Teile, auch im Inneren sind korrodiert. Grundsätzlich sieht es aber so ganz gut aus, also nichts, was man nicht irgendwie beheben könnte.

Über den Zustand des Zeilentrafos scheiden sich jetzt die Geister. Grundsätzlich ist nichts gerissen oder brüchig, andererseits hängt unten ein dicker Wachsklumpen, der die Vermutung aufkommen lässt, dass hier was warm geworden ist. Was meint Ihr?

Interessant ist auch der Sleep-Timer, in Form einer "Küchenuhr", also ein elektromechanisches Werk, welches nach Ablauf der eingestellten Zeit den Apparat ausschaltet.

Der erste Anlauf: Röhren heizen alle und Ton kommt. Bild nicht. Nach einiger Zeit macht die Zeilenendröhre "dicke Backen". Getauscht habe ich allerdings im Vorfeld auch nur einen rissigen Wima-Durolit, der Rest ist noch unangetastet. Ich hoffe, es ist nicht der ZT.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Innenansicht.
Innenansicht.jpg
Innenansicht.jpg [ 90.03 KiB | 1122-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ob der noch tut??
Zeilentrafo.jpg
Zeilentrafo.jpg [ 83.62 KiB | 1122-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Geräteoberseite. Hier nagt Korrosion am Griff. Rechts: Ein/Aus/Lautstärke, Links: Kontrast.
Oberseite.jpg
Oberseite.jpg [ 62.97 KiB | 1122-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Geräteansicht
Geräteansicht.jpg
Geräteansicht.jpg [ 59.59 KiB | 1122-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Hier die Eieruhr. Nach Ablauf der eingestellten Zeit schaltet das Gerät ab.
Eieruhr.jpg
Eieruhr.jpg [ 46.05 KiB | 1122-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein alter Ami...
BeitragVerfasst: Mo Aug 30, 2021 16:58 
Offline

Registriert: Fr Okt 19, 2012 21:51
Beiträge: 16
Hallo,

Als erstes besorg Dir das Schaltbild.
Hier anfragen ob es jemand hat:
http://www.antiqueradios.com
http://www.videokarma.org
ggf. Foren für neuzeitlichere Fernseher gurgeln... und Foto für Identifikation einstellen!!!!!
Zunächst ist eine Kondensatorkur angezeigt, dann müssen die Röhren geprüft werden.

Dann sehen wir weiter....

Die Spuren des "Auslaufens" am Zeilentrafo müssen nicht, aber können etwas bedeuten.
Dazu muß aber erst der Rest in Ordnung sein.
Hat die Ablenkeinheit 5 Anschlüsse, könnte auch der Zeilentrafo eines Kuba/Imperial passen.
Dazu muß man aber erstmal die Schaltpläne vergleichen.

:mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein alter Ami...
BeitragVerfasst: Mo Aug 30, 2021 18:09 
Offline

Registriert: Do Okt 05, 2017 20:39
Beiträge: 455
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

ein schöner Fang, laut "shango066" (guter youtube-Kanal für diese Geräte ^^) ist das Auslaufen des Wachses bei diesen Zeilentrafos nicht sehr problematisch ! Das wußte ich vorher auch nicht, denn bei den mir rel. gut bekannten DDR-Zeilentrafos mit Wachs-Isolierung war das stets das Todesurteil oder Folge von windungsschlußbedingter Erhitzung.

Gruß Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein alter Ami...
BeitragVerfasst: Mo Aug 30, 2021 18:45 
Offline

Registriert: Di Mär 23, 2021 19:26
Beiträge: 10
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

der Zeilentrafo ist wohl O.K., bei den Ami Teilen ist das normal, solange nichts verbrannt ist.
Zieh doch mal den Hochspannungsanschluss vom Zeilentrafo zur Gleichrichterröhre ab und prüfe ob man Funken ziehen kann, wenn nicht läuft wahrscheinlich der Horizontaloszillator nicht.

Gruß,
Elmar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein alter Ami...
BeitragVerfasst: Sa Sep 18, 2021 7:04 
Offline

Registriert: Di Sep 10, 2019 10:26
Beiträge: 87
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
ELEK hat geschrieben:
Hallo,

ein schöner Fang, laut "shango066" (guter youtube-Kanal für diese Geräte ^^) ist das Auslaufen des Wachses bei diesen Zeilentrafos nicht sehr problematisch ! Das wußte ich vorher auch nicht, denn bei den mir rel. gut bekannten DDR-Zeilentrafos mit Wachs-Isolierung war das stets das Todesurteil oder Folge von windungsschlußbedingter Erhitzung.

Gruß Ingo


Hallo Namensvetter!

Den Kanal kenne ich und schaue ich auch regelmäßig, nur leider stoße ich mit meinem Englisch recht schnell an meine Grenzen, wenn es um detaillierte Erklärungen geht. Allerdings habe ich auch schon aus anderen Quellen gehört, dass die Ami-Zeilentrafos wohl größtenteils unproblematisch sind, selbst bei frühen Farbgeräten. Ich bekomme die Tage jetzt noch 2 Roundies aus den Staaten, da bin ich auch schon sehr gespannt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein alter Ami...
BeitragVerfasst: Sa Sep 18, 2021 7:07 
Offline

Registriert: Di Sep 10, 2019 10:26
Beiträge: 87
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
elmo_cgn hat geschrieben:
Hallo,

der Zeilentrafo ist wohl O.K., bei den Ami Teilen ist das normal, solange nichts verbrannt ist.
Zieh doch mal den Hochspannungsanschluss vom Zeilentrafo zur Gleichrichterröhre ab und prüfe ob man Funken ziehen kann, wenn nicht läuft wahrscheinlich der Horizontaloszillator nicht.

Gruß,
Elmar


Hallo Elmar,

aus Zeitgründen bin ich an dem Apparat jetzt noch nicht weiter. Du hast allerdings dahingehend Recht, dass der Horizontaloszillator nicht arbeitet.
Ich denke, hier werde ich wohl erstmal eine umfassende Kondi-Kur machen müssen, da ich auch nicht weiß, wie sich die amerikanischen Kondis über die Jahrzehnte verhalten, das wird aber ähnlich den hiesigen sein. Das muss jetzt aber leider noch warten, da ich gerade (einmal wieder) zu nichts komme. Ich werde aber weiter berichten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum