[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Grundig C8000 - div. Fehler

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Nov 27, 2022 19:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grundig C8000 - div. Fehler
BeitragVerfasst: Do Nov 17, 2022 21:11 
Offline

Registriert: Sa Mai 14, 2022 0:04
Beiträge: 5
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

mein Grundig C8000 stand nach einem Umzug anfang des Jahres lange Zeit "auf dem Abstellgleis". Als ich ihn vor ein paar Wochen wieder reaktivieren wollte, war das Gerät völlig tot. Da nirgends im Inneren irgend eine Spannung zu finden war, habe ich die Netzteilplatine ausgeklappt und da einige abgefaulte Kabel gefunden und wieder angelötet.

Nun rauschte es wenigstens beim Einschalten vernehmlich, allerdings war in keinem Wellenbereich ein Sender zu finden. Es fehlte auch z.B. das charakteristische Rauschen auf UKW. Nach langem Abklopfen/Herumsuchen etc. konnte ich einen der Schalter im Cassettenteil als Fehlerquelle ausfindig machen, der beim Betätigen des Cassettenteils vom beweglichen Kopfschlitten betätigt wird. Nach dem 1000sten Versuch mit Start/Stop drücken und anschließend den Tonkopfschlitten händisch nach oben drücken funktionierte das Radio wieder wie gewohnt. Dabei fiel mir auch auf, daß der gelbe Löschkopf nur lose an seinem Kabel in einer Aussparung hing, das ist wohl auch nicht normal...

Zwischenzeitlich habe ich mir nun einen angeblich funktionierenden Ersatzteilträger angeschafft. Der hat allerdings unter anderem den gleichen Fehler, noch nicht ganz so ausgeprägt, aber auch hier ist der Tonkopfträger schon recht schwergängig. Ich vermute, daß das somit ein "Serienfehler" ist, den vielleicht schon jemand kennt und vielleicht sogar behoben hat.

Da ich "ein wenig" Bammel davor habe, den Tonbandteil zu zerrupfen um das dann vielleicht nichtmehr zusammen zu bekommen - auch Google zeigt sich diesbezüglich sehr verschwiegen- wollte ich mal fragen, ob das Fehlerbild jemand bereits kennt und behoben hat und wie er dabei vorgegangen ist. Vielleicht gibt's sogar Bilder davon?

Danke für's Lesen.

Tschüß
der Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig C8000 - div. Fehler
BeitragVerfasst: Fr Nov 18, 2022 16:34 
Offline

Registriert: Sa Mai 14, 2022 0:04
Beiträge: 5
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

jetzt war ich doch mutig und habe das Gerät zerlegt und das Cassettenteil ausgebaut und teilweise zerlegt. Auf den Bildern sieht man teilweise das alte Fett, das schon eher die Konsistenz von Harz hatte. Mit Ballistol hab' ich das teilweise wegbekommen, die erhoffte Leichtgängigkeit ergab sich aber dennoch (noch) nicht. Ein Test mit einer etwas stärkeren Feder für diesen Bewegungsablauf verlief aber sehr positiv. Sollte sich jetzt bis morgen mit Ballistol keine durchschlagende Besserung ergeben, werde ich wohl oder übel die Ersatzfeder drin lassen. Auch wenn ich meine (mittlerweile gar nichtmehr so günstigen) Cassetten in dieses Laufwerk stecken werde, ist es dennoch wichtig, daß der Kopfschlitten sicher in die Ausgangsposition gezogen wird, da er mit ein paar Laschen die beiden roten Schalter auf der Platine betätigt und so die Signalquellen im Gerät umschaltet.

Dies war auch der Grund für das Nichtfunktionieren. Die Schalter und Kontakte sind noch immer in sehr gutem Zustand, sodaß ich da nicht dran muß. Der Löschkopf war wohl einstmals mit seiner T-förmigen Rückseite in einer kleinen Aussparung festgeklemmt, mit Pattex habe ich dieese Klemmung unterstützt.

Da nirgendwo im ganzen Internet Bilder vom Inneren des Gerätes zu finden sind, füge ich hier einige Bilder bei. Sie zeigen das Gerät noch ungereinigt und vor der Reparatur, aber in der chronologischen Reihenfolge des Zerlegens.

Bilder vom Radioteil liefere ich nach.

Diese alten Grundig-Koffergeräte haben m.E. einen sehr wohltuenden Klang, wahrscheinlich gibt's das auch von anderen Herstellern (???). So findet sich in meiner Küche als Küchenradio ein C4000, in der Bastelbude ein RR3000 und über dem PC wird dieser C8000 heimisch werden. Die schöne Verarbeitung und Ausstattung usw. haben mich veranlaßt, diese Geräte in doppelter Ausführung anzuschaffen. Daß sie, außer der RR3000, nur Monogeräte sind, stört nicht, da sie entweder direkt vor der Nase stehen oder in der Küche vom allfälligen Geräuschteppich begleitet werden. Eine einstmals in der Küche aufgestellte DUAL-Stereoanlage (CT1250, CV1250 etc.) hat sich dort m.E. nicht bewährt.

Tschüß
der Michael


P.S. Das mit den Bilder wird wohl nichts, Sie dürfen hier lediglich max. 1024 Pixel breit sein. Das ist in dieser Zeit der 24"-und-größer-Monitore gelinde und höflich ausgedrückt, eher nicht sachdienlich. Wenn man von technischen Geräten Details aufzeigen möchte, ist Byte-Sparerei eher ein Hindernis.

Die Bilder werden dann halt in einem anderen Forum auffindbar sein.

Vielleicht mag sich der Forenverantwortliche mal ernsthaft Gedanken machen, ob diese m.E. deplatzierte Beschränkung noch zeitgemäß ist.


Dateianhänge:
01.jpg
01.jpg [ 120 KiB | 533-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig C8000 - div. Fehler
BeitragVerfasst: Fr Nov 18, 2022 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 22:02
Beiträge: 822
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Michael,
Vielleicht war die alte Feder ja etwas "ermüdet", das wäre nicht so ungewöhnlich.
Auch der Kunststoff altert, und was in den 1970'er odr 1980'er Jahren noch problemlos in seiner Position klemmte, löst sich wie von Geisterhand alleine durchs Älterwerden.

Verbunden mit der Bitte an Christopher und die Moderatoren mir zu verzeihen, wenn ich hier einfach vorpresche: Ich habe in diesem Forum sehr gute Erfahrung gemacht, indem ich die Megabyte großen Bilder mit dem alten MS Paint (z.B. Windows 98, Windows XP, mit Einschränkung Windows 10) oder mit irfanview (ist freeware und gibt es für 32 Bit-Rechner wie für 64-BitRechner) als .jpg Datei auf unter 60kB verkleinert habe, unter Beschneidung der Ränder und Beschränkung auf das Wesentliche. Die Bildqualität bleibt damit dennoch erstaunlich gut und wirklich akzeptabel für den Alltagsgebrauch; mit Verlaub, aber die Abbildungsunschärfe deines Kamera-Objektivs dürfte da schon eher der begrenzende Faktor sein, jedenfalls außerhalb der Fokusebene. Was an Details dann nicht drauf ist oder nicht gut genug herauskommt, kann man notfalls als zweites, herausvergrößertes neues Bild posten, denn zweimal 60 kB sind auch nur 120 kB und nicht etwa Megabyte. Das muss in diesem Forum wohl so sein. Da dieses Forum nun schon viele Jahre existiert und alte Posts meins Wissens nach nicht gelöscht werden, sammelt sich auch so schon ein riesiges Konvolut an Daten an; mit Megabyte großen Bildern wäre das auf die Dauer nicht zu machen.

Ich hoffe, du verstehst das und machst hier weiter aktiv mit, denn deinen Post finde ich interessant und würde gerne weiter mitlesen. Und auch mehr Fotos von der Geräte-Reparatur sehen!

Viele Grüße
Georg

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig C8000 - div. Fehler
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2022 8:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Jan 24, 2021 8:40
Beiträge: 46
Wohnort: 83607 Holzkirchen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
miichel hat geschrieben:
Diese alten Grundig-Koffergeräte haben m.E. einen sehr wohltuenden Klang, wahrscheinlich gibt's das auch von anderen Herstellern (???). So findet sich in meiner Küche als Küchenradio ein C4000, in der Bastelbude ein RR3000 und über dem PC wird dieser C8000 heimisch werden. Die schöne Verarbeitung und Ausstattung usw. haben mich veranlaßt, diese Geräte in doppelter Ausführung anzuschaffen.

Hallo Michael,
dem kann ich voll zustimmen :super: die Geräte haben mich durch meine Jugend begleitet, waren aber preislich seinerzeit für mich nicht leistbar :roll:
Später habe ich dann reichlich zugegriffen als die Geräte "abgelegt" wurden und entweder auf dem Flohmarkt oder gar dem Sperrmüll landeten ...
Also falls Du (oder jemand anderes) noch Restaurationsobjekte oder Teileträger sucht: vom C201 überd den C8000 bis zum RR1140 ist einiges vorhanden :wink:

Dateianhang:
Radiolager 1045 a.jpg
Radiolager 1045 a.jpg [ 58.11 KiB | 393-mal betrachtet ]


PS: das Fotos ist etwas älter, mittlerweile habe ich ordentlich aufgeräumt :wink:

_________________
Schöne Grüße, Bernd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig C8000 - div. Fehler
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2022 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 2136
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Fett und Tonbänder vertragen sich ja eigentlich nicht, aber was soll man machen, wenn das Band schließlich mechanisch abgespielt werden muss.

Ich habe hier ein Philips D7080 con ca. 1987/88. Da sind einige Zahnräder vom Laufwerk einfach zerbröselt. Das Kunststoff hat die Konsistenz wie vertrockneter Scheibengouda oder Kerzenwachs.


@berndw: Ich hatte Dich glaub' ich schonmal gefragt, wegen einem Satellit 400 - auch als Teileträger. Bei meinem 400er ist das Display fast nicht mehr lesbar.

Wahrscheinlich bekomme ich demnächst einen 2100er, der als Teilespender herhalten musste (soviel ich weiß nur für mechanische Bauteile). Da werde ich nochmal auf Dich zurück kommen, falls Du da noch was Passendes hättest :)


Gruß,
Daniel

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum