[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Hameg HM 307-2 Kurzschluss finden.

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Aug 09, 2022 3:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hameg HM 307-2 Kurzschluss finden.
BeitragVerfasst: Sa Jun 11, 2022 15:43 
Offline

Registriert: Sa Jun 11, 2022 15:34
Beiträge: 8
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo alle miteinander. Ich habe mir vor kurzem ein Hameg HM307-2 Oszilloskop auf eBay gekauft, was angeblich noch voll funktionsfähig sein sollte. Als ich das Gerät am Donnerstag bekommen habe musste ich beim einschalten leider feststellen dass sich das Gerät zu einem kleinen Nebelwerfer entwickelt hat und nicht funktionieren wollte. Ich habe es dann aufgeschraubt und gesehen dass ein kleiner Tantal Elko nicht mehr blau sondern verkohlt und schwarz wie die Nacht war. Ich habe ihn dann mit einem 50V 1uF Elko ausgewechselt und war voller Hoffnung das Problem gelöst zu haben. Dem war nicht so, weil der Trafo nach kurzer Zeit sehr heiß wurde aber keine Sicherung flog. Ich habe ihn dann von der 220V Stellung auf die 237V Stellung umgelötet und siehe da Sicherung fliegt. Wie kann ich jetzt am einfachsten den Kurzschluss finden ohne stundenlang Bauteile aus zu löten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jun 11, 2022 16:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9268
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Nach Schaltplan den Fehler suchen. Wenn nicht vorhanden, hilft Googeln sicher dabei, einen zu finden.

Erst einmal würde ich den Schaltungsteil prüfen, wo der defekte Tantalelko saß. Der hängt sicher an einer Betriebsspannung. Von dieser Betriebsspannung würde ich als erstes den Gleichrichter und den Spannungsregler prüfen.

Der Netztrafo hat 5 Sekundärwicklungen. Damit werden 4 Betriebsspannungen erzeugt, die 5. Wicklung ist für die Röhrenheizung. Du könntest die Gleichrichter selbst, als auch die Betriebsspannung hinter den Gleichrichtern mit dem Ohmmeter auf Kurzschluss prüfen.

Eine andere Herangehensweise wäre, die Sekundärwicklungen einzeln abzulöten und zu prüfen, ob die Stromaufnahme jeweils immer noch zu hoch ist. Um den Netztrafo dabei nicht zu stressen, solltest Du eine Vorschaltlampe (ca. 60 W) vor den Netzeingang schalten. Wenn sie hell leuchtet, ist der Kurzschluss noch da, wenn sie nur dunkel leuchtet, ist er weg bzw. befindet sich in dem Zweig, den Du abgelötet hast.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 12, 2022 13:07 
Offline

Registriert: Sa Jun 11, 2022 15:34
Beiträge: 8
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Der Tantal Kondensator der sich verabschiedet hatte war nur ein Entstör Kondensator. Ich habe dann mit einem Durchgangsprüfer geschaut ob die Transistoren einen Kurzschluss zwischen Emitter und Kollektor hatten, dem war aber nicht so. Die Wiederstände habe ich auch so weit überprüft aber die anderen Kondensatoren noch nicht.


Dateianhänge:
Hm307-2 CRT.PNG
Hm307-2 CRT.PNG [ 66.96 KiB | 1988-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 12, 2022 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9268
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
"nur ein Entstörkondensator"... Aber er hängt, wie ich vermutet hatte, direkt an der 24V-Betriebsspannung und überlastet im Kurzschlussfall den Spannungsregler und den Gleichrichter in diesem Zweig. Also würde ich die beiden prüfen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 12, 2022 15:34 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 18:16
Beiträge: 1824
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Leider kranken diese Geräte häufig an mangelhafter Isolation der Hochspannungswicklung, und dem dadurch bedingten Ausfall des Trafos.

Ich würde unbedingt zuerst alle Sekundärwicklungen des Trafos einseitig ablöten, und danach prüfen, ob der Trafo dann immer noch heiß wird. Wenn ja, ist der Trafo defekt.

Wenn nein, kann man versuchen nach und nach die Wicklungen wieder anzuschließen, und jeweils die Stromaufnahme prüfen, und prüfen, ob sich die daraus abgeleiteten Betriebsspannungen auf Sollwert einstellen.

Die Hochspannungswicklung bleibt als letztes übrig.

Die Heizwicklung für die Bildröhre liegt auf hoher negativer Gleichspannung, und ist mit einem Widerstand an die Kathode verbunden. Diesen widerstand unbedingt prüfen. Wenn der durchgebrannt ist, ist das ein sicheres Zeichen dafür, daß die Isolation der Heizwicklung zu den anderen Niederspannungswicklungen mangelhaft ist.

Genau diesen Fall hatte ich. Ich konnte aber das Gerät dadurch retten, indem ich für die Bildröhrenheizung einen kleinen vergossenen Printtrafo eingesetzt habe.

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss
Nur Messungen liefern Fakten, alles andere ist Kaffeesatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jun 12, 2022 17:23 
Offline

Registriert: Sa Jun 11, 2022 15:34
Beiträge: 8
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich habe jetzt alles was ging vom Trafo abgelötet und auch von der Röhre. Trotzdem knistert es noch kurz und die Sicherung fliegt. Das Knistern kommt von Richtung Ein Schalter unter der Röhre. Achso und mit dem 24V Kreis in dem der abgekokelte Tantal Elko hing ist alles in Ordnung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jun 13, 2022 17:04 
Offline

Registriert: Sa Jun 11, 2022 15:34
Beiträge: 8
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Also der Trafo ist definitiv kaputt. Woher bekomme ich denn am besten einen neuen Trafo?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jun 13, 2022 21:34 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 18:16
Beiträge: 1824
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Einen neuen passenden Trafo zu finden halte ich für unmöglich.

Defekte Trafos gibt es mehr als genug, und Geräte mit defekten Trafos, die noch bei irgendwelchen Leuten rumstehen und auf den Zufall warten.

Die Trafos sind speziell für dieses Gerätemodell gefertigt.

Leider waren auch nicht nur die Hameg 307 Serie, sondern auch einige Modelle aus der 312-8 Serie davon betroffen. Mein 312-8 war nicht betroffen, aber ein Freund hat 6 Jahre nach Kauf des gleichen Gerätes von Hameg einen kostenlosen Ersatztrafo bekommen. Das war ca 1986...

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss
Nur Messungen liefern Fakten, alles andere ist Kaffeesatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jun 14, 2022 5:59 
Offline

Registriert: Sa Jun 11, 2022 15:34
Beiträge: 8
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Na dann wird das kleine Gerät wohl in meinem Regal stehen und einfach schön aussehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jun 14, 2022 14:08 
Offline

Registriert: Sa Jun 11, 2022 15:34
Beiträge: 8
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ein bekannter im Amateurfunkverein hatte noch einen Trafo mit den gleichen Ausgangsspannungen. Der Trafo war aus einer Hameg HM 307-3. Das Oszilloskop zeigt jetzt endlich ein Bild an in Form eines Punktes. Die x und y Ablenkung funktionieren jedoch leider nicht und ein angelegtes Signal könnte auch nicht angezeigt werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jun 15, 2022 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9268
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Nach dem, was hoeberlin geschrieben hat, scheint das ja ein Glückstreffer zu sein, dass Du einen Trafo gefunden hast. Ich habe auch einen HM307 in Gebrauch, hoffentlich hat dessen Trafo noch ein langes Leben.

Bei der weiteren Fehlersuche bitte die Helligkeit runterdrehen, so dass der Punkt gerade eben sichtbar ist, und den Fokus so einstellen, dass er unscharf ist. So verhindert man, dass in der Leuchtschicht des Schirms einbrennt.

Hoffentlich war der Kauf nicht zu teuer. Denn eine solche Häufung von Fehlern lässt vermuten, dass der Verkäufer entweder das Oszi nicht getestet hat, oder sogar wusste, dass es nicht in Ordnung war. Ein solches Gerät als voll funktionsfähig anzubieten, ist nicht in Ordnung und würde eine Rückgabe rechtfertigen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jul 05, 2022 15:29 
Offline

Registriert: Sa Jun 11, 2022 15:34
Beiträge: 8
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
So nach einiger Zeit gibt es mal wieder ein paar neue Probleme. Soweit funktioniert alles am Oszi bis auf die Helligkeitsregelung. Egal wie weit ich den Poti auch zurück drehe es verändert sich nichts und die Helligkeit läuft die ganze Zeit auf voller Stufe. Hat jemand eine Idee was der Verursacher sein könnte?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jul 05, 2022 21:30 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 18:16
Beiträge: 1824
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Wie im Schaltplan ersichtlich, gibt es Trimmpoties für min. und max. Helligkeit, sowie das eigentliche Helligkeitspoti.

Parallel dazu ist eine 100V Z-Diode. An dieser sollte eine Spannungsdifferenz von ca. 100 Volt stehen.

Zuvor sollte geprüft werden, ob der Focusregler reagiert, selbst wenn von etwas unscharf bis ganz unscharf gilt wegen der großen Helligkeit als in Ordnung.

Bitte das Gerät nicht lange eingeschaltet lassen, und bitte Focus auf möglichst unscharf einstellen, damit die Bildröhre keinen Einbrennfleck bekommt.

Wenn die Messung an der Z-Diode wie oben beschrieben durchgeführt werden soll, muß unbedingt folgendes beachtet werden:
Zuerst das Meßgerät korrekt anschließen, nötigenfalls Kabel anlöten.
Meßgerät auf korrekten Meßbereich einstellen, und isoliert aufstellen. Achtung! Das Meßgerät darf aus Sicherheitsgründen nur passiv oder batteriebetrieben sein. Meßgerät bei der Messung nicht berühren.

Dann Oszilloskop einschalten. Eine übergenaue Ablesung ist nicht so wichtig, wichtiger ist, daß das Oszilloskop nicht unnötig lange eingeschaltet ist!

Nach der Messung einige Zeit warten, bevor das Meßgerät wieder abgeklemmt wird.

Danach sehen wir weiter.

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss
Nur Messungen liefern Fakten, alles andere ist Kaffeesatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jul 05, 2022 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 06, 2012 14:03
Beiträge: 1490
Bei meinem 208 war bei bestimmten Schalterstellungen ( Dual, Chop ...) nur der halbe Strahl zu sehen...schuld war der Trimmer vor dem Optokoppler der Dunkelsteuerung der Röhre.....mal einen mm verstellt und, oh Wunder, alles o.k. ...dann gereinigt und gut war es.....

_________________
Gruss Nad

„Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht. Vergessen Sie bitte nicht, die Antenne zu erden!"

Ein Leben ohne Röhrenradios ist möglich, aber sinnlos

möge die Emission mit Dir sein...

nach dem allerletzten Radio ist vor dem allerletzten Radio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 22, 2022 21:29 
Offline

Registriert: Sa Jun 11, 2022 15:34
Beiträge: 8
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich habe in letzter Zeit am Oszi fleißig gemessen, konnte aber keine Fehler feststellen. Vorhin ist mir jedoch aufgefallen, dass sich beim leichten anstupsen des gehäuses das Bild in der Bildröhre verdunkelt hat und der Trafo auf einmal angefangen hat hörbar zu brummen.Woran könnte das liegen? Die Helligkeitsregler an der Seite des Gehäuses mit dem variablen Widerstand bringen nichts wenn ich an ihnen drehe, da sich der Strahl nicht verdunkelt oder ähnliches.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum