[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Längeres Leben für Smartphone-Akkus

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Mai 21, 2022 3:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Apr 14, 2021 23:29 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 22:12
Beiträge: 2699
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Der größte Lebenszeitkiller ist das vollständige Entladen, wobei die Hersteller da in der Regel von sich aus schon nicht bis an die Untergrenze gehen. Jedenfalls gilt das für die teuren Akkus von E-Fahrzeugen. Bei Handys kann ich mir gut vorstellen dass das anders ist, weil längere Laufzeiten ein starkes Werbeargument sind und die Hersteller davon ausgehen dass das Handy eh nach zwei Jahren getauscht wird. Bei täglichem Laden kommt man mit den 600-800 Ladezyklen dann grade so gut hin.
Beachtet man alle lebensverlängernden Maßnahmen (kein Laden über 4,0Volt Zellspannung, kein Entladen unter 3,2 Volt, hohe Ströme vermeiden, Erwärmung vermeiden, kühle Lagerung bei längerem Nichtgebrauch) dann kann ein Akku auch WESENTLICH länger halten.
Nach 600 - 800 Zyklen sollte er dann noch 80% seiner Nennkapazität haben wobei das aber natürlich auch von der Qualität des Akkus abhängt und da sind die Unterschiede ziemlich groß. Mit Samsung, LG, Panasonic und Sony macht man nix falsch. Chinesische no name Zellen KÖNNEN wesentlich schlechter sein, sind es aber nicht zwingend.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Apr 15, 2021 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2688
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ein einziges Mal hatte der Akku nur noch 8%; da funktionierte das gestern beschriebene "schwache" Laden nicht mehr und ich mußte das sehr kräftige Original-Ladegerät anschließen. Vielleicht ist auch der notwendig hohe Ladestrom nach dem Tiefentladen eine Roßkur für den Akku.

Normalerweise lade ich den Akku spätestens wieder auf, wenn die Ladung auf ca. 20% gesunken ist.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Apr 29, 2022 8:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2688
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Und wieder ist ein Jahr vergangen.

In den letzten Monaten sank die angezeigte Kapazität um 2..3%.
Ende März hatte ich den Akku einmal versehentlich so weit entladen, daß sich das Smartphone von selbst ausschaltete. Danach lud ich den Akku ohne Unterbrechung auf 100% auf (sonst nur auf ca. 60%). Seitdem wird die Kapazität wieder mit 81..82% angezeigt.
Woher kommt's?

Eine Auffrischung von Lithium-Ionen-Zellen ist wohl nicht möglich; im WWW fand ich darüber nichts.
Was ich aber fand: Bei diesem Vorgang - also: ganz entladen und auf 100% aufladen - kalibriert das Smartphone automatisch die Ladezustandsanzeige. Sie paßt sich dadurch der Kennlinie des Akkus an, die sich im Laufe seines Lebens verändert.

Gut, das ist jetzt keine dramatische Änderung :).
Jedenfalls schwächelt der Akku auch nach knapp 4 Jahren noch nicht; beim vorigen Gerät hielt er nur 2 1/2 Jahre.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Apr 29, 2022 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 02, 2016 22:20
Beiträge: 305
Wohnort: Altlußheim
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Frank,

ist interessant zu verfolgen vor allem über den Zeitraum. Nutzt du immer noch die App AccuBattery?

_________________
Grüße

Andy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Apr 29, 2022 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2688
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Andy,

yepp, ausschließlich. Andere Apps werden die Akku-Kapazität auf dieselbe Weise berechnen: Akku-Milliamperstunden beim Laden zählen und durch die prozentuale Ladungszunahme teilen. Ich spekuliere mal, daß die Genauigkeit dieser Methode wegen der gleichmäßigeren Stromstärke beim Laden besser ist als beim Entladen.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mai 01, 2022 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 2376
Wohnort: NRW
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

mein altes S7 tut auch mit erstem Akku seinen Dienst (seit 2017) - Voll aufgeladen habe ich nur sehr selten. Nach einiger Zeit wird allerdings die %Anzeige des Telefons ungenau. Dann passiert es nämlich, das das Teil bis z.B. 10% normal entlädt und dann ganz plötzlich geht es ganz schnell und das Telefon wird von Android herunter gefahren.
Bis zum letzten Update konnte man beim S7 noch einen Wert für Akkugesundheit anzeigen lassen, dieser Wert wurde dabei über 100% angezeigt (Blödsinniger Wert).
Dann starte ich das Telefon im Recoverymodus und lasse es dort liegen, bis es ausgeht - das kann länger dauern dauern und danach ist dieser Wert für die Akkugesundheit wieder zurück gesetzt. Danach das Teil einmal auf 100% aufladen und es läuft wieder normal (der Wert für Akkugesundheit wurde wieder kleiner 100% angezeigt)

Ergo:
Das Betriebssystem (Android) fährt normalerweise das Telefon runter, wenn die offizielle Akkuanzeige z.B. kleiner 1% anzeigt.
Durch flache Ladezyklen stimmt irgendwann die Kalibrierung der Akkuanzeige nicht mehr und das Telefon fährt herunter, weil die Akkuspannung zu niedrig ist, bevor die Prozentanzeige auf <1% angekommen ist. Es sieht so aus, als wäre der Akku hinüber. Ist er aber nicht unbedingt.

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.

ollisTubes bei odysee
ollisTubes bei Youtube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mai 03, 2022 9:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2688
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
olli0371 hat geschrieben:
Nach einiger Zeit wird allerdings die %Anzeige des Telefons ungenau. Dann passiert es nämlich, das das Teil bis z.B. 10% normal entlädt und dann ganz plötzlich geht es ganz schnell und das Telefon wird von Android herunter gefahren.
Genau den Effekt hatte ich auch!
Gerade überlege ich, wie die Kalibrierung wohl funktioniert. Ich würde von einem 0%-Niveau (die minimal erlaubte Akkuspannung) ausgehend die in den Akku fließenden Milliamperestunden bis zur erlaubten Ladeschlußspannung zählen und in gleichen mAh-Intervallen die Akkuspannung notieren. Damit wäre die Sache zumindest fürs Laden linearisiert.
Wie sich dies fürs Entladen übertragen läßt, hängt vom (ladungsabhängigen ?) Innenwiderstand des Akkus ab.

Schön, Oliver, daß Dein Akku schon solange hält :super: . 5 Jahre bei guter Akkugesundheit ist schon ein beachtlicher Wert!

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mai 03, 2022 11:32 
Offline

Registriert: Sa Apr 04, 2015 20:47
Beiträge: 332
Wohnort: Dortmund
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Bosk Veld hat geschrieben:
5 Jahre bei guter Akkugesundheit ist schon ein beachtlicher Wert!



Das hören E-Automobilisten aber nicht so gern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mai 03, 2022 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2688
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Die Garantie auf Elektroauto-Akkus dauert meist 8 Jahre; also werden sie im Schnitt noch länger halten.

Bei Smartphone-Akkus gehen die Angaben für die Lebensdauer von 2 bis 5 Jahre.
Wegen des geringeren Preises, dem Zwang, sich immer wieder neue Modelle zu kaufen, und wegen oft unsachgemäßer Behandlung ist die durchschnittliche Lebensdauer hier wohl kürzer - variiert aber auch stärker. Gerade gegen den letzten Grund hilft auch ein gutes eingebautes Akkumanagement nicht viel.

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum