[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Tivoli Audio iPAL/ PAL Henry Kloss (Radio, transportabel)

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Mai 29, 2022 12:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Apr 12, 2021 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 20, 2013 10:48
Beiträge: 158
Wohnort: Herford Ostwestfalen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Dateianhang:
TivDub.png
TivDub.png [ 152.1 KiB | 3781-mal betrachtet ]

Als Hobby-Bastler bekam ich ein Tivoli auf den Tisch, um den integrierten Akku zu wechseln. Das Radio war lange nicht benutzt worden.
Nach dem Akkutausch stellte sich folgender Fehler ein: Das Tivoli wurde im Betrieb mit dem Original-Netzteil in unregelmäßigen Abständen plötzlich deutlich lauter. Einen Zusammenhang mit der Betriebsdauer oder Temperaturen konnte ich nicht feststellen.
Zunächst hatte ich die Elektrolyt-Kondensatoren im Verdacht. Die leicht zugänglichen habe ich dann getauscht, was jedoch keine Änderung brachte.
Als nächstes habe ich mir das Verstärker-IC TDA7056B genauer angesehen. Das IC besitzt einen Eingang für DC-Volume-Control. Am Pin 5 konnte ich bei der Lautstärkeänderung einen Spannungssprung von etwa 0,3V beobachten. Volume-Control ist über R43/ C28 fest eingestellt. Auch der Wechsel dieser beiden Bauelemente ergab keine Besserung.
Nun lag der Verdacht nahe, dass das Verstärker-IC einen Defekt hätte. Mangels Besitz eines solchen, habe ich zunächst das Original-Netzteil, was etwas 14V lieferte, gegen ein Schaltnetzteil mit einer Festspannung von 12V getauscht. Bis dato läuft das Tivoli damit einwandfrei.
Bei der Fehlersuche haben mir Informationen vom radiomuseum.org und harrysradios.blogspot.com weiter geholfen. Besonders das Leiterbahnbild hat gute Dienst bei der Suche nach geeigneten Messpunkten geleistet. Immer wieder entstanden eigene Schaltplan-Fragmente, die mich dazu veranlassten einen eigenen Schaltplan zu zeichnen.
Dateianhang:
TivHptPla.png
TivHptPla.png [ 146.63 KiB | 3781-mal betrachtet ]

Dateianhang:
TivPlan1.png
TivPlan1.png [ 142.45 KiB | 3781-mal betrachtet ]

Dateianhang:
TivPlan2.png
TivPlan2.png [ 138.93 KiB | 3781-mal betrachtet ]

Vom „Tivoli-Virus“ infiziert, konnte ich für kleines Geld ein weiteres Tivoli in Rot erstehen. Neben dem defekten Akku war offensichtlich der Umschalter Off-FM-AM nicht in Ordnung. Der rote Kunststoff der Front wies diese berüchtigt klebrige Oberfläche auf.
Aufgrund der geringen Anschaffungskosten stand der Zerlegung des Gerätes nichts im Wege. Die Bedienknöpfe stecken sehr fest auf den Achsen, können aber mit der nötigen Vorsicht abgezogen werden. Den Umschalter konnte ich zerlegen. Auf den Schaltbahnen befand sich ein Schmierfilm, womöglich von den Ausdünstungen des roten Kunststoffs. Nach der Reinigung tat der Schalter wieder ordentlich seinen Dienst.
Dateianhang:
TivUmZer.png
TivUmZer.png [ 108.99 KiB | 3781-mal betrachtet ]

Die klebrige Oberfläche des roten Kunststoffs habe ich mit Isopropyl-Alkohol und einem Tuch abgerubbelt und anschließend mit Kunststoff-Reiniger und Politur behandelt. Sieht wieder Schick aus! Die Beschriftung der Frontplatte ging durch diese Prozedur natürlich verloren. Bei nur drei Bedienknöpfen dürfte die Bedienung trotzdem kein Problem darstellen.
Mögen diese Informationen dem Einen oder Anderem hilfreich sein!

_________________
Liebe Grüße, Klaus.

"Unter dem Chassis sieht es aus wie in einem gemischten Bauernsalat ..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 10, 2022 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 20, 2013 10:48
Beiträge: 158
Wohnort: Herford Ostwestfalen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Einige Tivolis später ...

Gehäusebearbeitung
Um das Gehäuse ordentlich zu reinigen bzw. die klebrige Schicht zu entfernen ist es sinnvoll das Tivoli zu zerlegen.

Tivoli zerlegen:

1. Akkufach öffnen und Akku entfernen. Akkuzuleitung freilegen und in das Gehäuse drücken.
2. Bedienknöpfe entfernen: Die Knöpfe vom Umschalter und vom Lautstärkeregler mehrfach stramm mit Tesa-Kreppband o.ä. umwickeln und mittels Zange abhebeln. Hierbei zwischen Zange und Frontplatte z.B. ein Stück Balsa-Holz (ca 3mm) legen, damit keine Abdrücke entstehen.
3. Sendersuchknopf mittels Cuttermesser von der Achse hebeln. Hierbei das Cuttermesser zwischen Knopf und Anzeigescheibe tief bis zur Achse führen. Anzeigescheibe abschrauben.
4. Frontplatte und Gehäuse trennen. Vorsicht! Antennenleitung ist noch mit der Platine verbunden!

Achtung! Bei nachfolgenden Schritten ist damit zu rechnen, auf ausgehärteten Heißkleber zu stoßen. Dieser ist vorsichtig vor dem Lösen von Verbindungen zu entfernen!

5. Antennenleitung von der Empfängerplatine lösen
6. Stecker der Verbindungsleitung Verstärker-/ Empfängerplatine an der Empfängerplatine lösen.
7. Empfängerplatine abschrauben und von der Getriebeverbindung abziehen.
8. Getriebe abschrauben.
9. Anzeige-LED freilegen.
10. Stecker für Lautsprecher abziehen.
11. Muttern vom Umschalter und Lautstärkeregler lösen.
12. Lautsprecher abschrauben, Lautsprechergitter heraus drücken.
13. Teleskopantenne entfernen.

Wenn ich nichts vergessen habe, müssten jetzt Frontplatte und Gehäuse „blank“ sein.

Tivoli äußerlich reinigen:

Die Kunststoffe der Tivolis zeigen unterschiedliche Verunreinigungen von leichten Verschmutzungen bis zur klebrigen Oberfläche. Folgende Mittel haben mir geholfen:

1. Leichte Verunreinigungen bis schwach klebrige Oberfläche: Isopropylalkohol 70%.
2. Stark klebrige Oberfläche: Nagellack-Entferner OHNE Aceton. Hierbei ist es hilfreich die sich aufweichende Schicht mittels eines Kunststoff-Spachtel (Scheckkarte o.ä.) abzuschieben und die Reste mit Papiertüchern von der Haushaltsrolle abzutragen. Hierbei werden die Beschriftungen verloren gehen.
3. Bei vergilbten Kunststoff habe ich versucht die Schicht abzuschleifen. Der Gilb kann aber sehr tief im Kunststoff stecken. Da hilft möglicherweise nur eine Neu-Lackierung.

Vorsicht mit acetonhaltigen Nagellack-Entferner oder Nitro-Verdünner! Diese Mittel greifen auf jeden Fall den verbleibenden Kunststoff an!

Anschließend Kunststoff-Reiniger und mit Kunststoff-Tiefenpflege polieren: Und fertig ist das Tivoli im Klavierlack-Look.

Bild

Bild

_________________
Liebe Grüße, Klaus.

"Unter dem Chassis sieht es aus wie in einem gemischten Bauernsalat ..."


Zuletzt geändert von klamic am Do Mär 10, 2022 20:16, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 10, 2022 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 20, 2013 10:48
Beiträge: 158
Wohnort: Herford Ostwestfalen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Einige Tivolis später ...

Platinen und Schaltpläne

Hier nun die Schaltpläne etwas ordentlicher und Platinenbilder mit Leiterbahnführung:

Bild
https://up.picr.de/43176428yo.png?rand=1646937949

Bild
https://up.picr.de/43176427pc.png?rand=1646937949

Bild
https://up.picr.de/43176429sd.jpg?rand=1646937949

Bild
https://up.picr.de/43176430yx.jpg?rand=1646937949

Bild
https://up.picr.de/43176431qc.jpg?rand=1646937949

_________________
Liebe Grüße, Klaus.

"Unter dem Chassis sieht es aus wie in einem gemischten Bauernsalat ..."


Zuletzt geändert von klamic am Do Mär 10, 2022 19:51, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 10, 2022 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 20, 2013 10:48
Beiträge: 158
Wohnort: Herford Ostwestfalen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Einige Tivolis später ...

Umschalter Off-FM-AM (RS1)

Ein Schwachpunkt scheint der Umschalter zu sein. Hier nun die Explosionbilder:

Bild
https://up.picr.de/43176564dz.png?rand=1646939077

_________________
Liebe Grüße, Klaus.

"Unter dem Chassis sieht es aus wie in einem gemischten Bauernsalat ..."


Zuletzt geändert von klamic am Do Mär 10, 2022 20:05, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 10, 2022 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 20, 2013 10:48
Beiträge: 158
Wohnort: Herford Ostwestfalen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Einige Tivolis später ...

Getriebe Sendersuchknopf

Einige Getriebe waren sehr Schwergängig. Das Fett ist sehr klebrig geworden. Ich habe dann das Getriebe zerlegt, dass alte Fett mittels Nitro-Verdünner entfernt und mit Mehrzweckfett wiederbefüllt.

Bild

Bild

_________________
Liebe Grüße, Klaus.

"Unter dem Chassis sieht es aus wie in einem gemischten Bauernsalat ..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mär 11, 2022 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 26, 2011 19:44
Beiträge: 2377
Wohnort: NRW
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

die haben sich ja schnell vermehrt - du solltest die getrennt aufbewahren, oder sortieren. Sonst nimmt das noch Überhand (-;.
Auf jeden Fall finde ich dein Durchhaltevermögen Klasse einen Schaltplan für diese Radios aufzunehmen. :super:

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.

ollisTubes bei odysee
ollisTubes bei Youtube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum