[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Magisches Auge EM5 ersetzen mit EM4

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Jun 23, 2021 22:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Magisches Auge EM5 ersetzen mit EM4
BeitragVerfasst: Fr Jan 15, 2021 13:38 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 548
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Freunde

Kann man die EM5 ersetzen durch eine EM4? Muss man da nur den einen 2MOhm Widerstand durch einen 1MOhm ersetzen?

mfg, Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 15, 2021 16:26 
Offline

Registriert: So Apr 05, 2020 15:44
Beiträge: 166
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Ralf. Laut den Schaltbilder im RM.org sind noch die Gitterspannungen anders, aber ansonsten müsste dies möglich sein. Ich glaube auch der Anodenstrom ist höher, da bin ich mir aber nicht sicher

Jedenfalls ist die EM5 unter der EM4 gelistet, mit dem bemerk das einige kleine Anpassungen vorgenommen werden müssen..

_________________
Grüsse

Cyril
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 15, 2021 16:48 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 548
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Cyril

Danke für deine Antwort. Anbei mal die Daren beider Röhren. Die Bezeichnung an Pin 7 der beiden Röhren kann ich leider nicht zuordnen. Vielleicht kann man mir da weiter helfen.

mfg, Ralf


Dateianhänge:
EM5 - EM4.pdf [216.8 KiB]
74-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 15, 2021 16:55 
Offline

Registriert: So Apr 05, 2020 15:44
Beiträge: 166
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Ralf.

Nun ich bin mir zwar nicht sicher, gehe aber davon aus das es sich um den Anodenstrom handelt.

Anbei ein Kennliniendiagramm der EM4. Dort sind diese Zwei Milliampere drauf zu finden. Darauf beruht meine Vermutung.

Leider habe ich auf die schnelle keine Kennlinie der EM5 und auch sonst keine Daten dazu gefunden.


Dateianhänge:
68F29A19-09EB-438B-AA7A-C9D88E1E3233.jpeg
68F29A19-09EB-438B-AA7A-C9D88E1E3233.jpeg [ 104.56 KiB | 1258-mal betrachtet ]

_________________
Grüsse

Cyril
:wink:
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 15, 2021 17:58 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 548
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Cyril

Ja danke. Ich werde einfach mal den einen Widerstand ersetzen und sehen, ob es reicht. Habe mal einfach eine EM4 eingesetzt, aber sie ist dunkler als auf dem Prüfgerät.

mfg, Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 15, 2021 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Feb 26, 2011 20:44
Beiträge: 2249
Wohnort: Oberhausen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hi,

also pin 7 der beiden Röhren ist der Leuchtschirm. Und ja - den Widerstand würde ich auch anpassen. Allerdings sind die Empfindlichkeiten der beiden Röhren unterschiedlich.
Wenn bei einem starken Sender die Steuerspannung -20V beträgt (weil die Schaltung für EM5 ausgelegt wurde), dann wird die EM4 übersteuert sein. Probier das doch einfach aus - vieleicht klappt es ja.

Gruß
Oliver

_________________
Nette Grüsse aus dem Ruhrgebiet.

ollisTubes bei odysee
ollisTubes bei Youtube


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 15, 2021 21:08 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 548
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Oliver

Ja, das werde ich machen.

liebe Grüße, Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jan 16, 2021 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 25, 2014 14:11
Beiträge: 256
Wohnort: Kiel
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin Ralf,

und die zu hohe Steuerspannung lässt sich mit einem einfachen Spannungsteiler mit Verhältnis 5 zu 4 anpassen.

Schönes Wochenende

Kurt

_________________
Suche Mitstreiter im Raum Kiel

Mein Bäcker sagt : "Altes Brot ist gar nicht hart, kein Brot, das ist hart"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jan 16, 2021 12:57 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 548
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
[quote="Röhrig"]Moin Ralf,

und die zu hohe Steuerspannung lässt sich mit einem einfachen Spannungsteiler mit Verhältnis 5 zu 4 anpassen.
Wie meinst du das Kurt?

mfg Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jan 16, 2021 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 25, 2014 14:11
Beiträge: 256
Wohnort: Kiel
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Naja, aus 5 mach 4. Die EM4 macht bei -16 Volt (16=4x4) Vollausschlag, die EM5 bei -20 Volt (5x4). Muss man also ein Fünftel weniger anbieten. Spannungsteiler wäre dann z.B. von Signal zum Gitter über 200 K und dann 800 K nach Masse. Praktisch erhältliche Werte wären 220 K und 820 K, das kommt da auf ein paar Kilo nicht an. Sollte aber alles schon recht hochohmig sein. Ähnlich verfahre ich, wenn ich eine EM84 durch EM87 (6E2) ersetze. Die 6E2 hat hier vor ein paar Jahren mal jemand sehr preiswert angeboten, da habe ich mir ein paar hingelegt.

Edit: Fehler !! Du musst natürlich den vorhandenen Widerstand in der Signalleitung berücksichtigen. Dessen Wert nimmst du mal 4 und diesen Wert dann vom Gitter gegen Masse. Also nur einen Widerstand zusätzlich.

Schönes Wochenende noch von der eisigen Förde ( vor allem für Bayern )

Kurt

_________________
Suche Mitstreiter im Raum Kiel

Mein Bäcker sagt : "Altes Brot ist gar nicht hart, kein Brot, das ist hart"


Zuletzt geändert von Röhrig am Sa Jan 16, 2021 18:50, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jan 16, 2021 18:49 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 548
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Kurt

Jetzt habe ich es verstanden. Vielen lieben Dank und Grüße aus Berlin,
Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jan 16, 2021 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 25, 2014 14:11
Beiträge: 256
Wohnort: Kiel
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin Ralf,

habe eben meinen Beitrag korrigiert. Siehe oben

Kurt

_________________
Suche Mitstreiter im Raum Kiel

Mein Bäcker sagt : "Altes Brot ist gar nicht hart, kein Brot, das ist hart"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 17, 2021 10:57 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 548
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Kurt

Alles klar, vielen lieben Dank für deine Hilfe.

mfg, Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 17, 2021 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 09, 2020 9:51
Beiträge: 73
Wohnort: Nähe Lidzbark Warminski Polen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Ralf,
die EM5 entspricht hinsichtlich der Daten ziemlich exakt der EM11 und ist im Prizip nichts anderes als eine EM11 in AM2-Verpackung.
Ältere Loewe (Modelljahr 53 und 54) besaßen je zwei 1M an den Anoden, das wurde später auf 1M und 2M geändert. Eine EM11 anstelle EM4 habe ich schon mehrfach eingebaut ohne irgendwelche Änderungen an Widerständen und funktioniert problemlos.
Elektrisch gleich sind folgende Röhren: EM4n (Tesla), EM5, EM11, EM35 und WE12 (Telefunken Mailand)
Pinkompatibel = 1:1 austauschbar sind: EM4, EM4n, EM5 und WE12
Im folgenden eine Maßtabelle der einzelnen Röhren:
Dateianhang:
MA-MAßE (Medium).jpg
MA-MAßE (Medium).jpg [ 107.01 KiB | 968-mal betrachtet ]

_________________
Kaum macht man mal etwas falsch ist das auch wieder nicht richtig; Klaus :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 17, 2021 13:20 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 548
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Klaus
Vielen Dank für deine ausgiebige Antwort. Das habe ich mir gespeichert.

mfg, Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bastler04 und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum