[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Mal wieder: schlachten oder retten !

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Apr 14, 2021 7:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mal wieder: schlachten oder retten !
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3879
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Forum,

heute flatterte mir ein erstaunlich leichtes Großgerät ins Haus. Leicht ? Naja, guckt mal selber:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Jetzt wißt Ihr es, keine Lautsprecher, kein Trafo. Ein Globus-Luxus 548GW von Loewe-Opta. Von den Lautsprechern mal abgesehen komplett, Gehäuse stabil, Lack schlecht. Es spielt noch rudimentär, also weder Drossel noch Übertrager sind fatal defekt.

Ich spiele mit dem Gedanken, eine komplett neue Schallwand für andere Lautsprecher schneiden zu lassen, denn die originalen Teile sind weg und lassen sich sicher auch nicht einfach so auftreiben. Ich dachte an einen großen Ovalen und einen kleinen 10 cm Isophon, davon habe ich reichlich. Man vergleiche die Bestückung des Globus-Luxus 537W.

Und wenn ich einmal dran bin, könnte ich auch gleich, da das Radio dann sowieso nicht mehr original ist,
einen Netztrafo ausreichender Leistung einbauen und das Allstromgedöns entfernen. Grundsätzlich gehen sollte das, nur bei der Verdrahtung der Heizung im UKW-Tuner sehe ich Probleme. Sowas nennt man wohl Geschlechtsumwandlung ?

Und wenn ich dann immer noch dran bin, könnte ich auch gleich statt der dann fälligen EL41 eine EL84 einbauen, eine Brummkompensation gibt es nicht, ein simpler Übertrager für diese Röhre sollte sich finden lassen. Also zusätzlich auch noch Potenzsteigerung.

Schließlich braucht das Gerät auch ein nachhaltiges Lifting, der alte Lack muß ab und neuer drauf. Der alte Stoff wäre vielleicht auf der neuen Schallwand noch verwendbar.

Ich fürchte nur, das lohnt sich alles nicht bei so einer Gurke.

Also schlachten oder als Langzeitbastelprojekt irgendwo parken ?

Hm...?!?!?

Gruß
Holger

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 21:19 
Offline

Registriert: Mo Aug 21, 2006 0:11
Beiträge: 2540
Wohnort: Zwischen Oldenburg/Bremen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Holger,

wenn es tatsächlich ein GW ist dann dürfte da eh kein Trafo drin gewesen sein. Die Leistungswiderstände sind ja soweit vorhanden.

Denke an die nicht vorhandene Netztrennung :!: :hello:

Lautsprecher von Isophon sind klasse, schau sonst doch mal in der Bucht nach passenden Tröten. Werden ja genug Radios zerbastelt :wut:

_________________
--->lg Basti

--->Freund der glühenden Glasrollen<---
--->Schönste Geräte aus der Sammlung:
--->Lorenz Konzertmeister GW Bj.35<---
--->AEG Magnetophon 85 Bj. 58 <---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 2087
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
...du könntest es ja auch in giftgrün lackieren, wie dieses schicke Radio neulich in ieehbäij :mrgreen:

Gruß,
Daniel

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6683
Ganz ehrlich? Wozu willst Du das denn umbauen? Wie schon vorgeschlagen neue Lautsprecher rein und gründlich sanierte Technik ergeben ein seltenes und leistungsfähiges Gerät. Die neuen Lautsprecher (so nicht von Loewe) kannst Du sogar noch golden lackieren. Das dauert nicht lange und sieht ein wenig näher an der Originalität aus.
Das Gehäuse muß gemacht werden, keine Frage.

Ich hatte vor einiger Zeit das Wechselstromgerät in unserer Berliner Runde an den Mann gebracht. Davor stand es ewig bei mir rum im Keller. Nie probiert, nie genauer angeschaut. Beim Treffen dann das erstemal bestromt und siehe da - es spielte recht ordentlich. Irgendwie traure ich dem Radio nach. Hatte ja den seltenen Tuner mit 3 x EC92 drin.

Tue mir bitte den Gefallen und erhalte das Radio so nah an seiner Originalität wie es geht!

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 21:45 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Do Mär 17, 2011 17:23
Beiträge: 5838
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Meine völlig unverbindliche, unmaßgebliche und unverblümte Einschätzung:

Ein Fall für die Tonne! Ich halte von nachträglich ver/zerstrickten Geräten, die weit vom O-Zustand sind, rein garnichts.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3879
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Naja, eigentlich ist die Kiste wertlos. Ein Fall für die Tonne, das stimmt schon. Daher könnte ich es ja auch in jedem Stadium der Arbeit daran entsorgen, wenn es nicht klappt, wie ich es mir denke. Was mir aber vorschwebt, ist so ein richtig intensives "Verbastel"-Projekt. Ich würde einfach mal versuchen wollen, wie weit ich damit komme. Ich sammele jetzt seit fast 10 Jahren intensiv und habe mir allerlei Halb- aber auch Fachwissen angeeignet, nicht zuletzt dank des DRF. Da kommt man dann auf so´ne verrückte Idee, mal zu testen, wie weit man gehen kann beim Umkonstruieren so eines Radios. Wirtschaftlichen Schaden macht man damit ja keinen, da man nur an Schrott rumfrickelt. Die Neulackierung würde ich sicher zu allerletzt angehen, wenn ich mit dem sonstigen Ergebnis zufrieden bin.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 15, 2012 15:38
Beiträge: 1361
Hallo Holger!
Wenn es ein Allströmer ist, würde ich nichts machen. Wenn es wirklich "Fans" gibt für dieses Gerät, würde ich es - so wie es ist - abgeben. Es sind zu viele Änderungen nötig, und die Empfangsleistung von Allströmern (obwohl das gar nichts miteinander zu tun hat) habe ich nicht so toll in Erinnerung....

So leid mir es tut, aber ich schließe mich der Meinung von Herbert an, aber gib es jemanden, der es liebt.... :wink:

Grüße vom
-charlie-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 8:16
Beiträge: 6683
Die Empfangsleistungen haben absolut nichts mit Allstrom zu tun.
Das Gerät ist so wie es dasteht auch nicht verbastelt. Es fehlen lediglich die Lautsprecher.
Und ja, es gibt Leute die nichts gegen Allstrom haben (ich zähle mich mal vorsichtig dazu).
Ich wette, so der Lack besser wäre, würde keiner von der Tonne reden. Und der soll ja gemacht werden.

Holger, wen Du solche Dinge vorhast (die ich unter den von Dir genannten Gesichtspunkten begrüße!!), suche Dir doch bitte ein "normales" Alltagsradio. Der Loewe ist wirklich viel zu selten, als daß die genannten Dinge daran gemacht werden sollten.
Ich denke mal, da findet sich doch in Deinem Umfeld ein geeignetes Objekt.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3879
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wenn jemand die passenden Lautsprecher hat, gerne. Aber andere reinsetzen, das kann ich auch.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 18:27
Beiträge: 5932
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Wechselströmer sind doch langweilig :-)

ich sehe keine Furnierschäden. Ist wohl nur bissl Lack zu erneuern. LS werden sich schon noch finden.

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 22:21 
Offline

Registriert: Mi Okt 20, 2010 21:09
Beiträge: 453
Ich sehe das anders als die Mehrheit.
Wenn diese "Geschlechtsumwandlung" für Dich ein interessantes Projekt ist, rechtfertigt das Dein Tun durchaus.
Das Radio gehört Dir und das Basteln daran ist Dein Hobby.
Wenns Dir persönlich gefällt, mach es.

Wenn man lange genug Sachen restauriert, ist man irgendwann nicht mehr zufrieden damit, ein Teil nach monatelanger Arbeit einfach nur so dastehen zu haben, wie es ohnehin ein paar Jahrzehnte vorher ausgesehen hat.
Da fehlt einem die persönliche Komponente; die eigene Leistung an dem Projekt.
Und wenn man dann genug Ahnung von der Thematik hat, läßt sich auch die ein- oder andere konstruktive Schwachstelle ausmerzen oder ein störendes Detail im Design verändern.

Meine Mopped-Oldtimer z.B. werden in den Farben lackiert, die mir gefallen, haben oft ein paar PS mehr und andere, im Betrieb nützliche, Veränderungen wie z.B. eine stärkere Lima mit 12 statt der damals üblichen 6 Volt und sind auch sonst im Detail gepimpt.

Ich weiß, daß das manche Leute anders sehen, aber mir machts halt Spaß.
Und nur deshalb mache ich das.

_________________
Grüße vom Dietrich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3879
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Gut. Also, wer mir anhand der Lochmaße und eines Bildes der LS nachweisen kann, daß er die im Bestand hat, kriegt die Kiste bei Selbstabholung geschenkt, versenden kann ich sie angesichts der Größe nicht. Umgekehrt bin ich bereit, dem Inhaber der Lautsprecher einen akzeptablen Obolus zu entrichten, sollte der bereit sein, die Teile an mich abzugeben.

Wenn nicht, gehe ich wenigstens das Problem mit der neuen Schallwand an. Was dann wird....wait and see....

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2013 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 22, 2009 18:27
Beiträge: 5932
Wohnort: 66763 Dillingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
natürlich kann jeder mit seinen Geräten tun und lassen was er will. Ich für mein Teil brauche für ein solches Bastelprojekt aber eine innere Rechtfertigung, und die sehe ich hier nicht gegeben. Das ist meine eigene Sicht! Und die dränge ich niemandem auf.

holger66 hat geschrieben:
Also schlachten oder als Langzeitbastelprojekt irgendwo parken ?


Holger will unsere Gedanken dazu hören, was er daraus macht ist seine eigene Sache.

_________________
Gruß,
Jupp
------------------------------
Der Sammler "an sich" wird einfach nie ethisch oder moralisch sein. Liegt in der Sache der Natur... Sonst wären wir ja keine "Sammler & Jäger", sondern biedere Heimchen (Marek)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mär 19, 2013 0:25 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 19:16
Beiträge: 1764
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Meine unmaßgebliche Meinung dazu.....
Vorübergehend Lautsprecher per Adapterplatten von hinten an die vorhandene Schallwand und auf die vorhandenen Befestigungen setzen. Damit bliebe die originale Schallwand erhalten, und sobald die passenden Lautsprecher auftauchen sollten, sind die im Nu wieder drin, und das Gerät komplett unverbastelt.

Den nachträglichen Einbau eines Netztrafos würde ich definitiv nicht machen, denn es ist nicht vorhersehbar, wie sich die dann fließenden hohen Ströme im Heizkreis auf den Rest der Verkabelung einkoppeln, und zu einem unlösbaren Brummproblem werden.
Außerdem kann der Netztrafo magnetisch auf den AÜ einkoppeln, wenn der Winkel und Abstand zwischen beiden ungünstig ist.

Ich finde, wenn es ein Allstromgerät ist, sollte es das bleiben. Ich habe letztes WE an einem Allstromgerät gearbeitet, und fand allein die Eigenschaft Allstrom schon besonders.

Meint Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss
Nur Messungen liefern Fakten, alles andere ist Kaffeesatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mär 19, 2013 7:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3879
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das Gerät geht am Stammtisch an Henning....da ist es sicher in guten Händen.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum