[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Siemens Standardsuper Typ RB 20 eingebaute Antenne

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Mai 16, 2021 21:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Apr 13, 2021 8:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mär 18, 2020 15:32
Beiträge: 111
Wohnort: Aschaffenburg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Liebe Forumsmitglieder,

im Gerät scheint eine interne Antennenlösung vorgesehen zu sein. Wenn ich einen externen Dipol anschließe, habe ich optimalen Empfang. Wie ist die Antenne gedacht und was könnte defekt sein?

Liebe Grüße

Kalli


Dateianhänge:
A711CC3F-047E-4C8C-8D97-1E0946CC31B7.jpeg
A711CC3F-047E-4C8C-8D97-1E0946CC31B7.jpeg [ 147.2 KiB | 602-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 13, 2021 9:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 17, 2013 13:56
Beiträge: 769
Wohnort: Trippstadt, Nähe Kaiserslautern
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Guten Morgen,

dieses Stückchen Flachleitung ist einfach nur die Verbindung von der Antennenbuchse zum Tuner und nicht als Antenne gedacht.
In der Regel findet sich solche eine Leitung auch mit ca. 30 cm Länge als Kabel der Gehäuseantenne, das hinten an der Rückwand entlanggeführt ist.

Viele Grüße
Max

_________________
Ich sammele keine Radios. - Die haben sich von selbst angesammelt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 13, 2021 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mär 18, 2020 15:32
Beiträge: 111
Wohnort: Aschaffenburg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Guten Morgen Max,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Die zweiadrige Flachleitung verbindet die Dipolbuchsen mit dem UKW Kästchen. Aber was soll die braune Leitung, die vom UKW Kästchen wieder mittels schwarzem Bananenstecker an das Radio angeschlossen ist?

Liebe Grüße

Kalli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 13, 2021 10:43 
Offline

Registriert: Mo Apr 03, 2006 8:23
Beiträge: 772
Wohnort: Niederbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

der textilummantelte Draht ist eine alte Wurfantenne, die ab Werk angebracht war. Original etwa 90cm Länge. Sie konnte ursprünglich an der Rückwand aufgewickelt oder eben als Langdraht verwendet werden. Vermutlich hat ein "Experte" die abgeschnitten und einen Bananenstecker angebracht. Vielleicht auch, um das Gerät an eine Gemeinschaftsantenne anzuschließen.

Grüße,

Jörg

_________________
www.radiolegenden.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 13, 2021 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mär 18, 2020 15:32
Beiträge: 111
Wohnort: Aschaffenburg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Jörg,

danke für die Antwort. Das habe ich mir auch gedacht, dass da ein "Experte" Hand angelegt hat. Allerdings ist es komisch, dass ich bei zwei weiteren baugleichen Radios die kurze Leitung gefunden habe. Waren auch hier "Experten" am Werk oder gibt es eine andere Erklärung?

Liebe Grüße

Kalli


Dateianhänge:
DA81BBB6-39E8-4482-9A5C-78A701773443.jpeg
DA81BBB6-39E8-4482-9A5C-78A701773443.jpeg [ 65.64 KiB | 572-mal betrachtet ]
13B74582-ECD6-4855-B582-E5DDE4B5C151.jpeg
13B74582-ECD6-4855-B582-E5DDE4B5C151.jpeg [ 63.15 KiB | 572-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 13, 2021 12:30 
Offline

Registriert: Mo Apr 03, 2006 8:23
Beiträge: 772
Wohnort: Niederbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das "Kabel" ist eine ziemlich dünne, feinadrige HF-Litze, stoffummantelt. Die reisst sehr leicht ab...

Google mal, in einem Parallel-Forum gibt es einen Thread dazu...

Grüße,

Jörg

_________________
www.radiolegenden.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 13, 2021 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 2099
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo allerseits,

ich denke hier ist die Lösung des Rätsels, wie so oft, mit Hilfe des Schaltbildes gegeben. Und ja, es waren dabei tatsächlich Experten tätig, nämlich die Entwickler im Siemens Labor. Diese Steckverbindung diente (dient) offensichtlich dazu die von der UKW-Antennen-Zuleitung (Flachbandleitung) eingefangenen AM-Signale mit zu nutzen. Bei Verwendung einer richtigen AM-Antenne bleibt der Stecker unbenutzt - er hängt dann einfach in der Luft vor sich hin. UKW-Empfang ist deshalb, mangels einer Gehäuseantenne (Behelfsdipol), nur mittels Aussenantenne möglich - wobei hier oft eine 'Wurfantenne' (loser Draht) -in eine der beiden UKW-Antennenbuchsen eingesteckt- von ca. 1,5m als erfolgversprechend anzusehen ist. Das Gerät hat keine eingebaute Antenne!

Hier noch ein entsprechender SB-Auszug mit Blick auf das Wesentliche:
Dateianhang:
Siemens RB20-Antenneneingang-net.jpg
Siemens RB20-Antenneneingang-net.jpg [ 83.17 KiB | 550-mal betrachtet ]

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 13, 2021 17:15 
Offline

Registriert: Mo Apr 03, 2006 8:23
Beiträge: 772
Wohnort: Niederbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Schau, schau, wieder was gelernt... :oops:

_________________
www.radiolegenden.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Apr 14, 2021 9:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mär 18, 2020 15:32
Beiträge: 111
Wohnort: Aschaffenburg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Peter,

vielen Dank für die ausführliche, anschauliche und fundierte Antwort. Verwunderlich, dass Siemens dem Radio keine Werksantenne spendierte.

Liebe Grüße

Kalli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Apr 14, 2021 10:28 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 9:45
Beiträge: 2413
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Kalli Koch hat geschrieben:
.... Verwunderlich, dass Siemens dem Radio keine Werksantenne spendierte.



Fraglich, ob das wirklich so war. Der VDRG-Katalog (Verband Deutscher Rundfunk- und Fernseh-Fachgrosshändler e.V.) des Jahrgangs 1961/62 zeigt das Gerät. In der Beschreibung findet sich hinsichtlich der Ausstattungsmerkmale folgender Hinweis:

Antennen
Ferritantenne für M, Resonanz-Wurfantenne für UKML



(Im Vorjahreskatalog firmierte das Gerät noch als "RB10", aber auch dort ist die Resonanzwurfantenne aufgeführt)


k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Apr 14, 2021 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 2099
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
... mit dem hochtrabenden und werbewirksamen Ausdruck "Resonanz-Wurfantenne" ist wohl der von mir erwähnte Draht von ca. 1,5m gemeint. Die Kiste hatte aber keinen fest im Gehäuse eingebauten 'Behelfs'-Dipol, oder Ähnliches, wie es weitgehend üblich war. Der Grund dazu war wohl das für diesen Zweck zu kleine Gehäuse, denn auch bei den kleinen Geräten anderer Hersteller war deshalb diese Wurfantenne üblich. Und aufgrund dieser Bezeichnung könnte man schließen, dass diese Antennen im Laufe der Zeit einfach ihrem Namen gerecht wurden und weg geworfen wurden. :hello:

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Apr 15, 2021 0:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 22:00
Beiträge: 903
Wohnort: Esslingen am Neckar
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

die Ausführungen von Peter kann ich nur bestätigen!

Wir haben dieses Gerät in unserem Besitz als Esszimmerradio und betreiben es mit einer Wurfantenne, allerdings einem echten Dipol.

Diese Dinger gibt es immer wieder mal recht günstig z.B. bei Pollin.
Da sind dann zwar entweder Flachstecker oder Koaxstecker dran, die dann halt abzwicken und zwei Bananenstecker anbringen.


Viele Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AlfredG und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum