[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - T+A Aktiv Monitor 2

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Jul 22, 2024 2:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: T+A Aktiv Monitor 2
BeitragVerfasst: Mo Nov 13, 2023 21:28 
Offline

Registriert: Di Feb 01, 2022 19:48
Beiträge: 74
Wohnort: Stuttgart
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Ach jeh, danke für die Info, das liegt dann schon außerhalb meiner Fähigkeiten, hab mich schon wie ein Elektriker gefühlt beim normalen messen der Kapazität, mehr kann ich wirklich nicht
Na dann hau ich die einfach rein und hoffe alles ist OK und funktioniert
Aber sag noch mal wegen den 8200 er, kann ich die reinmachen, oder sind dann andere Teile überlastet damit?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: T+A Aktiv Monitor 2
BeitragVerfasst: Mi Nov 15, 2023 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9979
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Welche 8200er? Ich kann Dir nicht ganz folgen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: T+A Aktiv Monitor 2
BeitragVerfasst: Mi Nov 15, 2023 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 7324
Zitat:
...hätte noch zwei aus einem alten Yamaha Receiver mit 8200, aber das wäre wohl Zuviel des Guten

Wenn ich es recht verstehe hat er noch ein paar ältere, gebrauchte rumliegen mit 8200µF.
-------------------
Man kann die schon einbauen, aber ich persönlich würde da neue, hochwertige bevorzugen mit den originalen Werten. Das hat ja vorher auch gut funktioniert.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: T+A Aktiv Monitor 2
BeitragVerfasst: Mi Nov 15, 2023 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9979
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Du willst also die Elkos durch gebrauchte ersetzen, deren Zustand vermutlich auch nicht genau bekannt ist. Was macht das für einen Sinn? In den Zeiträumen, um die es hier geht, sind Elkos schon fast als Verschließteile anzusehen. Neue Elkos kosten kein Vermögen. Um ein paar Cent zu sparen, macht es keinen Sinn, z.B. den Netztrafo zu gefährden.

Wenn Du das trotzdem machen willst, musst Du folgendes beachten: Die Kapazität muss ähnlich sein wie die der Original-Elkos, die Nennspannung der Ersatz-Elkos gleich oder höher sein als die der Originalteile. Also, welche Kapazität und welche Nennspannung haben die Originalelkos, und welche Kapazität und welche Nennspannung haben die Ersatzelkos?

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: T+A Aktiv Monitor 2
BeitragVerfasst: Do Nov 16, 2023 14:42 
Offline

Registriert: Di Feb 01, 2022 19:48
Beiträge: 74
Wohnort: Stuttgart
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Also die meisten Elkos sind neu, Nachlass von einem Elektroniker
Nur die mit 4700uF sind gebraucht, bzw die mit 8200uF
Original. Neu
47uF 100V 60uF 100V
100uF 40V 160uF 100V
22uF 40V 22uF 63V.
Also zwei haben trotz niedriger Aufschrift höhere Werte
Dachte wenn ich 8200 rein mache gibts nen schöneren Bass


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: T+A Aktiv Monitor 2
BeitragVerfasst: Fr Nov 17, 2023 14:25 
Offline

Registriert: Di Apr 02, 2019 10:22
Beiträge: 302
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Den Leckstrom zu messen ist wirklich einfach und bei gebraucht/alt unbedingt nötig. Die vorgesehene Spannung ist ja durch das Gerät(Netzteil) vorhanden. Einfach den C mit Meßgerät in Serie an das Netzteil hängen um beim C den Strom zu messen. Dann wieder hier fragen. Pauschale Angaben helfen jetzt nicht (habe ich auch nicht gleich greifbar). Werden meistens vom Hersteller in Datenblättern veröffentlicht.

Höhere C-Werte (>10%) sind erst einmal ein schlechtes Zeichen.

Gruß Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: T+A Aktiv Monitor 2
BeitragVerfasst: Fr Nov 17, 2023 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 9979
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wenn man Werte von Bauteilen ändert, um z.B. klangliche Verbesserungen zu erreichen, sollte man genau wissen, was man tut. Also was die betreffenden Bauteile in der Schaltung genau machen. Einfach nur auf Verdacht Kapazitäten erhöhen, weil man der pauschalen Meinung ist, dass das einen besseren Bass ergibt, halte ich nicht für sinnvoll. Das kann auch "nach hinten losgehen", also zu Verschlechterungen des Klangs führen, oder im schlimmeren Fall zu Folgeschäden durch Überlastung von Bauteilen. Die Entwickler von T+A wussten durchaus, was sie tun.

Was die Elkos aus dem "Nachlass von einem Elektroniker" betrifft: wenn diese schon Jahrzehnte herumliegen, kann es sein, dass sie erst einmal neu formiert werden müssen. Sonst besteht die Gefahr, dass sie nach einiger Betriebszeit einen Kurzschluss machen. Die von Peter beschriebene Messung des Leckstroms zeigt, ob das so ist.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: T+A Aktiv Monitor 2
BeitragVerfasst: Fr Nov 17, 2023 18:02 
Offline

Registriert: Di Feb 01, 2022 19:48
Beiträge: 74
Wohnort: Stuttgart
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Ihr meint ich soll eine Seite von dem Kondensator, zB der 4700 er abkneifen und mein Digitales Messgerät auf V schalten und dann Box einschalten und ablesen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: T+A Aktiv Monitor 2
BeitragVerfasst: Fr Nov 17, 2023 18:40 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2022 17:13
Beiträge: 921
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
....nö, nicht auf V sondern auf A und entsprechend umstecken.
Minimal sollten da 0,2 mA und Max. 3 mA fließen.

_________________
M. f. G.
fritz


- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: T+A Aktiv Monitor 2
BeitragVerfasst: Fr Nov 17, 2023 18:58 
Offline

Registriert: Di Feb 01, 2022 19:48
Beiträge: 74
Wohnort: Stuttgart
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Ok, danke
Hab schon laufen lassen, kein Brummen, prima Klang, nur Bass nicht so gefestigt, flattert bei höherer Lautstärke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: T+A Aktiv Monitor 2
BeitragVerfasst: Sa Nov 18, 2023 16:05 
Offline

Registriert: Di Feb 01, 2022 19:48
Beiträge: 74
Wohnort: Stuttgart
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
So, jetzt mal gemessen
Kondi beim Bild gekennzeichneten getrennt und Ampere eingestellt, minus am Plus vom Kondi
Bei der originalen 1,3-1,8
Bei der mit ausgewechselten 7
Wenn ich aus mache und nur noch am Netz habe steigt es auf 13.8 an, wenn ich den Netzstecker ziehe sinkt es ganz langsam ab
Aber wie auch schon gesagt, beim Betrieb nur ganz ganz leises Rauschen, mein normaler Verstärker rauscht da lauter an den Boxen


Dateianhänge:
IMG_4197.jpeg
IMG_4197.jpeg [ 179.45 KiB | 1420-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum